3.000 Biker starten mit Gottesdienst in die Saison

Biker im Gottesdienst

© epd-bild / Thomas Lohnes

Motorrad fahren sei gefährlich, doch mit Angst zu fahren mache es noch gefährlicher, warnte der Bikerpfarrer Thorsten Heinrich in seiner Predigt.

3.000 Biker starten mit Gottesdienst in die Saison
Motorradfahrer aus ganz Deutschland haben am Sonntag an der Bergkirche Niedergründau nahe dem hessischen Gelnhausen die Saison eröffnet. Am 38. traditionellen "Anlassen" der Maschinen unter dem Motto "gemeinsam unterwegs" hätten wegen der kühlen Temperaturen lediglich rund 3.000 Biker teilgenommen, sagte der evangelische Bikerpfarrer Thorsten Heinrich dem Evangelischen Pressedienst (epd). Der Gottesdienst wurde von Heinrich und dem Propst für Rhein-Main, Oliver Albrecht, gestaltet.

Albrecht stellte seine Predigt unter das Bibelwort "Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit." (2. Timotheus 1 Vers 7). Motorrad fahren sei gefährlich, doch mit Angst zu fahren mache es noch gefährlicher, warnte der Propst laut Redemanuskript. Denn die Furcht führe zu einer unsicheren Fahrweise. "Wir sollten 2019 vorsichtig fahren und rücksichtsvoll, mit Verantwortung und Respekt. Aber in Gottes Namen ohne Furcht", mahnte der Gelegenheits-Biker. 

Es gelte, das schlechte Image vom aggressiven Rüpel aufzupolieren. "Lassen wir unsere Fantasie spielen und die Liebe zum Zuge kommen", sagte Albrecht. "Sponsorenfahrten für behinderte Menschen, Kurierfahrten für Kranke, Einkaufsfahrten für Alte - das wäre doch was, wenn die Menschen in ein paar Jahren sagen würden: wie schön - ein Motorrad."

Nach dem Gottesdienst ging es in einem Korso zum Festplatz in Gelnhausen. Dort wartete ein umfangreiches Rahmenprogramm und Informationen rund um die Verkehrssicherheit. Veranstalter des "Anlassens" der Motoren sind der Beauftragte der beiden hessischen evangelischen Landeskirchen für die Motorradfahrer-Seelsorge, Pfarrer Heinrich, und der Verband Christlicher Motorradfahrer. Im vergangenen Jahr kamen rund 5.000 Biker zum "Anlassen" nach Niedergründau und Gelnhausen. Pfarrer Heinrich ist seit 2012 mit einer halben Stelle für die Motorradfahrerseelsorge der hessen-nassauischen und der kurhessischen Kirche zuständig. Er ist seit 38 Jahren Biker.

Meldungen

Top Meldung
Ein ökumenischer Gottesdienst im Münchner Liebfrauendom soll am 14. Dezember 2019 an die im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlinge erinnern.
Mit einer Mahnwache und einem ökumenischen Gottesdienst im Münchner Liebfrauendom soll am 14. Dezember an die im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlinge erinnert werden.