Bischof Meister ruft Kirchen nach Brexit-Abstimmung zur Zusammenarbeit auf

Briten in Littlington in Großbrittanien vor Kirche

© Getty Images/oversnap

Die Kirche von England erhält Unterstützung und Freundschaft von deutschen Protestanten in Zeiten des Brexit.

Bischof Meister ruft Kirchen nach Brexit-Abstimmung zur Zusammenarbeit auf
Der hannoversche Landesbischof Ralf Meister hat die Kirchen angesichts der Brexit-Abstimmung in Großbritannien zur Zusammenarbeit aufgerufen.

"Die Kirchen sind herausgefordert, in Zeiten auseinanderstrebender Kräfte ihren Beitrag zu leisten. Unsere Gemeinschaft in Christus verbindet die europäischen Kirchen über alle nationalen Grenzen", sagte der evangelische Theologe, der auch deutscher Vorsitzender der Meißen-Kommission ist, am Mittwoch in Hannover. In der Kommission haben sich die Kirche von England und die deutschen Protestanten 1991 zur Kanzel- und Abendmahlsgemeinschaft verpflichtet.

Meister betonte, er sei sicher, dass es auch über den Brexit hinweg gelingen werde, die "vertraute Partnerschaft zu unseren Freundinnen und Freunden in England weiter zu leben und zu vertiefen". Er fügte hinzu: "Gemeinsam müssen wir daran arbeiten, das unglaubliche Geschenk des Friedens zu erhalten und uns für den Fortbestand Europas mit allen Kräften einsetzen." Es gehe um mehr als um einen Austrittsvertrag: "Der europäische Traum handelt von Menschlichkeit, Gerechtigkeit und Frieden aller europäischen Völker."

Eine Mehrheit von 432 Abgeordneten zu 202 hatte sich am Dienstagabend im britischen Parlament gegen das mit Brüssel vereinbarte Brexit-Abkommen ausgesprochen.