Bischof July: Menschen leiden wegen unseres Nichtstuns

Bischof July

Foto: Viktoria Kuehne

Der württembergische Landesbischof Frank Otfried July

Bischof July: Menschen leiden wegen unseres Nichtstuns
"Auch unserem Nichtstun fallen Menschen zum Opfer", schreibt der Bischof in einer am Dienstag in Stuttgart veröffentlichten Botschaft zu Karfreitag und Ostern.

Jesus Christus habe die Schuld der Menschen ans Kreuz getragen, dennoch machten sich Menschen weiter schuldig. Als Beispiele nannte July Antisemitismus, Rassismus, Rüstungsexporte, einen "hochmütigen Nationalismus" sowie Beschimpfungen in Sozialen Netzwerken. Durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten an Ostern könne die Welt "menschlicher und dem Leben zugewandt" werden, betonte der Bischof. Die Menschen sollten keine neuen Kreuze aufrichten, sondern alte niederreißen. "An Karfreitag zeigt sich die Welt so, wie sie ist, an Ostern dagegen, wie sie sein könnte", unterstrich July.

Meldungen

Top Meldung
In Düsseldorf haben Vertreter der örtlichen Religionsgemeinschaften bereits vor Wochen ihre Pläne für einen gemeinsamen "Toleranzwagen" vorgestellt. Foto: Wagenbaumeister Jacques Tilly mit einem Entwurf des Wagens in der Wagenbauhalle. Unter dem Karnevalsm
Zwei Tage nach dem Anschlag von Hanau sind am Freitagabend in Nordrhein-Westfalen erneut mehrere tausend Menschen zu Mahnwachen und Kundgebungen gegen Rechts auf die Straße gegangen. Auch der rheinische Straßenkarneval reagiert auf den Anschlag.