Evangelisation "ProChrist live" an 500 Orten zu sehen

In rund 500 Orten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Nachbarländern wird vom 11. bis zum 17. März die Evangelisationsveranstaltung "ProChrist live" übertragen.

Foto: ProChrist

Kampagnen-Logo für die Themenwoche im März 2018.

In rund 500 Orten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Nachbarländern wird vom 11. bis zum 17. März die Evangelisationsveranstaltung "ProChrist live" übertragen.

Besucher könnten unter anderem Themenabende zum apostolischen Glaubensbekenntnis aus der Kongresshalle am Zoo in Leipzig live mitverfolgen, teilten die Veranstalter am Donnerstag mit. Auch ein Internet-Livestream bei den Medienpartnern Bibel TV im Fernsehen und ERF Plus im Radio werde angeboten.

Unter dem Motto "Unglaublich?" stellen die Redner Elke Werner und Steffen Kern sieben Tage lang Menschen vor, deren Leben der christliche Glaube grundlegend verändert habe. Christlicher Glaube könne praktische Lebenshilfe sein, hieß es weiter. Unter anderen berichten der stellvertretende Chefredakteur von Bild.de, Daniel Böcking, Yassir Eric, ehemaliger islamistischer Aktivist aus dem Sudan, oder der Wissenschaftler Heino Falcke, der schwarze Löcher im Weltall erforscht, welche Bedeutung der Glaube an Gott heute in ihrem Leben spielt.

ProChrist 1993: Billy Graham in der Essener Gruga-Halle(rechts) und  Übersetzer Wilfried Reuter .
ProChrist live 2018 ist bereits die neunte Auflage dieser Veranstaltung und kommt nach 1995 zum zweiten Mal aus Leipzig. Die erste Veranstaltung wurde 1993 aus Essen ausgestrahlt. Damals sprach Billy Graham, der im Februar verstorbene Evangelist aus den Vereinigten Staaten, in der Essener Gruga-Halle.