Abschiedsgottesdienst für in Ägypten erstochene Frau

Abschiedsgottesdienst für in Ägypten erstochene Frau
Für die in Ägypten ermordete Ingrid M. (65) aus Münstedt bei Peine wird es am Freitag einen Abschiedsgottesdienst geben.

Dieser beginnt um 14 Uhr in der evangelischen Kirche in Münstedt, wie der Kirchenkreis Peine am Dienstag mitteilte. Dabei wird die Pastorin und stellvertretende Superintendentin Marion Schmager die Ansprache halten. Die Beisetzung werde zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis stattfinden, hieß es.

Auch mit den Angehörigen des zweiten Opfers, einer 56-Jährigen Frau aus Edemissen bei Peine, gebe es mittlerweile Gespräche über einen weiteren Gedenkgottesdienst. Ein Zeitpunkt dafür steht aber noch nicht fest. Ein Attentäter hatte die beiden Frauen am 14. Juli im ägyptischen Badeort Hurghada am Roten Meer am Hotelstrand erstochen.

Der Attentäter, ein 28-jähriger Student, war auf den Strand zugeschwommen. Mit einem Messer stach er auf mehrere Badegäste ein. Neben den beiden Todesopfern aus Niedersachsen gab es weitere vier Verletzte. Nach Medienberichten, die sich auf Angaben aus ägyptischen Sicherheitskreisen berufen, soll die Tat von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Auftrag gegeben worden sein.

Meldungen

Top Meldung
Bischof Martin Hein
Der ehemalige Kasseler evangelische Bischof Martin Hein hat die eucharistische Gastfreundschaft gegen Kritik aus dem Vatikan verteidigt.

aus dem chrismonshop

Choral:gut!
Es war Martin Luther, der den Choral populär gemacht hat. Er ließ die Lieder auf Flugblätter drucken und verteilte sie ans Volk. So entstand Gemeinschaft durch gemeinsames...