G20-Demos verlaufen friedlich

Zu dem linken Demo-Zug unter dem Motto "Grenzenlose Solidarität statt G20" haben sich bis gegen 13 Uhr laut Polizei rund 20.000 Menschen versammelt.

Die beiden Groß-Demos zum Hamburger G20-Gipfel am Samstag sind bis Mittag offenbar friedlich verlaufen. Zu dem linken Demo-Zug unter dem Motto "Grenzenlose Solidarität statt G20" haben sich bis gegen 13 Uhr laut Polizei rund 20.000 Menschen versammelt. Die bürgerliche Demo "Hamburg zeigt Haltung" hatte nach Polizeiangaben zum Start etwa 1.000 Teilnehmer. 

Eine dritte Demo ist für die Zeit von 13 bis 23 Uhr auf dem Spielbudenplatz in Hamburg-St.Pauli angemeldet. Hier erwarten die Veranstalter unter dem Motto "One World - One Vibe" bis zu 5.000 Teilnehmer. "Bislang werden keine besonderen Vorkommnisse gemeldet", teilte die Polizei am frühen Nachmittag mit.