Großdemos gegen Ceta und TTIP in sieben Großstädten

Aktion zu geplanten Demos gegen TTIP und Ceta

Foto: dpa/Bodo Marks

Großdemos gegen Ceta und TTIP in sieben Großstädten
Zu dem Protestbündnis gehören rund 30 Organisationen, zu denen unter anderem Verbraucher- und Umweltschutzorganisationen, Gewerkschaften, Sozialverbände sowie Nichtregierungsorganisationen zählen.
Deutschland spricht 2019

Die Gegner der EU-Freihandelsabkommen mit Kanada und den USA, Ceta und TTIP, wollen heute (Samstag) in sieben deutschen Großstädten auf die Straße gehen. Allein in Berlin rechnen die Veranstalter mit rund 80.000 Demonstranten. Bundesweit werden bis zu 250.000 Menschen erwartet.

Neben Berlin finden unter dem Motto "CETA und TTIP stoppen" auch Proteste in Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart statt. Zu dem Protestbündnis gehören rund 30 Organisationen, zu denen unter anderem Verbraucher- und Umweltschutzorganisationen, Gewerkschaften, Sozialverbände sowie Nichtregierungsorganisationen zählen.

Das Ceta-Abkommen der EU mit Kanada steht kurz vor dem Abschluss und soll Ende Oktober unterzeichnet werden. Ceta gilt als Blaupause für das ebenfalls umstrittene TTIP-Abkommen.

Meldungen

Top Meldung
Marsch für das Leben
Tausende Menschen sind am Samstag in Berlin auf die Straße gegangen - gegen und für Schwangerschaftsabbrüche. Die Polizei nahm Blockierer vorübergehend in Gewahrsam.