Zwei Pfarrer fahren mit zu den Paralympics

Pastor Christian Bode auf einem Sportplatz in Holzminden.

Foto: epd-bild/privat

Pastor Christian Bode (Foto) begleitet gemeinsam mit seinem katholischen Kollegen Georg Pettinger das deutsche Paralympics-Team.

Zwei Pfarrer fahren mit zu den Paralympics
Das deutsche Team bei den Paralympics in Rio de Janeiro wird von zwei Seelsorgern begleitet. Sie bieten unter anderem eine tägliche Kurzandacht per SMS an.

Der evangelische Pfarrer Christian Bode und der katholische Priester Georg Pettinger sind Teil des deutschen Teams bei den Paralympics, die am 7. September in Rio beginnen. Sie laden die Sportlerinnen und Sportler vor Ort zu zwei Gottesdiensten ein und stehen ihnen abends im Deutschen Haus für Gespräche zur Verfügung.

Die beiden Pfarrer verteilen an alle Teammitglieder die Broschüre "Mittendrin", ein geistliches Trainingsbuch mit Texten zum Nachdenken und Entspannen. Darüber hinaus bieten sie jeden Morgen zwischen 9 und 10 Uhr (Ortszeit) ein Wort zum Tag als "Rio-SMS" an. Dieser Service kann auch von anderen Interessierten abonniert werden, indem eine Handynummer per Mail an pastor.christian.bode@gmx.de geschickt wird.

Meldungen

Top Meldung
Religionsunterricht
Die stellvertretende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Annette Kurschus, befürwortet einen gemeinsamen Religionsunterricht von Christen und Muslimen.