Weiterhin mehr Todesfälle als Geburten in Deutschland

Weiterhin mehr Todesfälle als Geburten in Deutschland
Im vergangenen Jahr sind in Deutschland erneut mehr Menschen gestorben als Kinder geboren wurden. 2015 kamen 738.000 Babys zur Welt, während 925.000 Menschen starben, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte.

Seit 1972 übersteigt die Zahl der Todesfälle jedes Jahr die der Geburten. Die Geburtenzahl stieg um 3,2 Prozent: 2015 kamen 23.000 Kinder mehr zur Welt als im Jahr zuvor. Die Zahl der Sterbefälle wuchs um 6,5 Prozent. Den Bund der Ehe schlossen im vergangenen Jahr rund 400.000 Paare. Das ist eine Steigerung um 3,6 Prozent (14.000) gegenüber 2014, wie aus den vorläufigen Ergebnissen der Statistiker hervorgeht.

Meldungen

Top Meldung
UEFA-Beschluss: Münchner EM-Stadion nicht in Regenbogen-Farben zur EM 2020
Der Sportbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Volker Jung, hat Unverständnis für das Verbot des europäischen Fußballverbands Uefa zur Beleuchtung der Münchner Allianz Arena in Regenbogenfarben während des EM-Spiels zwischen Ungarn und Deutschland geäußert.

aus dem chrismonshop

Glück und Segen
Herzlich willkommen! Ein neugeborenes Kind rührt die Herzen. Durch alle Zeiten und Kulturen, zeugt es engelsgleich von der Unverfügbarkeit menschlichen Lebens. Als Martin...