Schreibwettbewerb "Außer Luther nichts gewesen?"

Deutschland spricht 2019
Schreibwettbewerb "Außer Luther nichts gewesen?"
auf theologiestudierende.de
Was war zu Martin Luthers Zeiten noch los? Gab es da etwas, außerhalb Luthers Leben und Denken? Die Redaktion theologiestudierende.de möchte Reformations-Geschichten hören, die mal nicht nur mit dem Reformator selbst zu tun haben und prämiert die besten eingesendeten Texte. Mitmachen können Studenten aller Fachrichtungen aus dem In- und Ausland.

Die eingereichten Texte sollen schon vor der Prämierung auf theologiestudierende.de veröffentlicht werden. "Drei Texte haben wir schon zugesendet bekommen und freuen uns sehr auf weitere tolle Ideen. Lyrik war bisher aber noch nicht dabei", sagt Redakteur Philip Greifenstein.

Die Wahl der Form ist offen: mögliche Beiträge für den Schreibwettbewerb könnten Rezension, Reportage, Interview, Essay oder Lyrik sein. Beiträge zum Wettbewerb können bis zum 25. Oktober über ein Online-Formular an theologiestudierende.de geschickt werden. Pünktlich zum Reformationstag will die dreiköpfige Jury die besten drei Texte prämieren.

Viele Veranstaltungen und Veröffentlichungen zum Reformationsjubiläum 2017 handelten vom Leben und Denken Martin Luthers. Dadurch gingen manche Aspekte der Geschichte und Gegenwart der Reformation verloren, begründet die Redaktion von theologiestudierende.de ihre Motivation für den Wettbewerb. Er soll ein "Licht auf andere Personen, andere Orte und andere Geschichten der Reformation" werfen.

theologiestudierende.de ist ein Online-Magazin rund um das Theologiestudium. Getragen wird das Magazin vom Studierendenrat Evangelische Theologie
(SETh), der alle Theologie- und Lehramtsstudierenden der Evangelischen Religion in Deutschland umfasst und vertritt.