Europa gedenkt der Toten des Ersten Weltkriegs

Europa gedenkt der Toten des Ersten Weltkriegs
Europaweit wird an diesem Wochenende an den Beginn des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren erinnert.

An der Kriegsgräberstätte Metz-Chambière wollen Franzosen und Deutsche heute (Samstag) gemeinsam der Toten gedenken. An der Feier nehmen auch die deutsche Botschafterin in Frankreich, Susanne Wasum-Rainer, und der Präsident des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Markus Meckel, teil.

Am Sonntag besuchen Bundespräsident Joachim Gauck und der französische Präsident François Hollande den Gedenkort Hartmannsweilerkopf. Auf dem Schlachtfeld in den Vogesen starben zwischen 1914 und 1918 nahezu 30.000 französische und deutsche Soldaten. Insgesamt verloren im Ersten Weltkrieg rund 17 Millionen Menschen ihr Leben.

Meldungen

Top Meldung
Fernsehsendung soll Kinder über digitale Medien aufklären
Eine überraschende Idee wird zum Start des 6. Christlichen Medienkongresses geäußert: Eine neue Fernsehsendung mit dem Titel "Der 8. Sinn" könnte Kompetenz im Umgang mit digitalen Medien fördern.