Heinz-Jürgen Janßen: "Engagement und Zivilcourage fördern soziale Kompetenz"

Heinz-Jürgen Janßen: "Engagement und Zivilcourage fördern soziale Kompetenz"
Heinz-Jürgen Janßen betreut ehrenamtlich ältere Menschen bei der Diakonie Krefeld & Viersen. Seit 2010 ist der 66-jährige Rentner auch als Demenzhelfer tätig. Erfahren Sie mehr über ihn in seinem Steckbrief.

Ich engagiere mich freiwillig bei .... dem Betreuungsverein der Diakonie Krefeld & Viersen als ... ehrenamtlicher Betreuer und freiwilliger Mitarbeiter mit etwa 600 Stunden jährlich.

Das mache ich, weil ... ich schon immer ehrenamtlich engagiert war.

Ich habe mir gerade diesen Bereich ausgesucht, um ... meinen Mitmenschen Hilfestellung und Anleitung zur Überwindung von persönlichen Schicksalen zu geben.

Davon verspreche ich mir ... ein erfülltes Leben.

Bisher habe ich folgendes gelernt: Engagement und Zivilcourage fördern soziale Kompetenz.

Normalerweise sieht mein Tag als Freiwilliger folgendermaßen aus: dreimal wöchentlich für vier Stunden freiwillige Mitarbeit im Betreuungsverein.

Am meisten Spaß macht mir ... das Erwerben neuer für mich bisher nicht bekannter Wissensgebiete und die Anwendung in von mir initiierten Projekten.

Schwierig wird es manchmal, wenn ... die Familie allzu sehr auf mich verzichten muss.

Ich hoffe, dass ... ich noch viele Jahre in dieser Form mein Leben bereichern kann.

Meine nächste freiwillige Tätigkeit wird ... die Ausbildung ehrenamtlicher Demenzhelfer in Krefeld sein.

Wer sich auch freiwillig engagieren möchte, wendet sich am besten an:
Betreuungsverein der Diakonie Krefeld & Viersen
Telefon: 02151-36320-43 (44)

Themen