Themen

Reporter ohne Grenzen

Gesellschafterin der Ibn Rushd-Goethe-Moschee Berlin, Seyran Ates.
02.12.2018 - 15:02
Die Berliner Anwältin Seyran Ates (55), Gründerin der liberalen Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin, ist am Sonntag in Hamburg mit dem Marion-Dönhoff-Preis für internationale Verständigung und Versöhnung ausgezeichnet worden.
02.12.2018 - 14:59
Die Berliner Anwältin Seyran Ates (55), Gründerin der liberalen Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin, ist am Sonntag in Hamburg mit dem Marion-Dönhoff-Preis für internationale Verständigung und Versöhnung ausgezeichnet worden.
31.05.2018 - 15:29
"Reporter ohne Grenzen" sieht nach dem vorgetäuschten Mord an dem russischen Kriegsreporter Akardi Babtschenko die "Glaubwürdigkeit des Journalismus" gefährdet. Journalisten dürften sich nicht zum Instrument von Geheimdienstoperationen machen lassen.
Alle Inhalte zu: Reporter ohne Grenzen
10.03.2018 - 10:41
epd
"Reporter ohne Grenzen" hat erleichtert auf die türkische Justizentscheidung zur Freilassung zweier "Cumhuriyet"-Journalisten aus der Untersuchungshaft reagiert.
29.07.2017 - 11:01
epd
Ein Gericht habe zwar am Freitagabend die vorläufige Freilassung von sieben Kollegen aus der Untersuchungshaft angeordnet, ihre juristische Verfolgung gehe jedoch weiter, erklärte die Organisation in Berlin. Vier Mitarbeiter blieben weiter im Gefängnis.
03.05.2017 - 10:33
epd
Jeden Tag werden weltweit "rote Linien" überschritten und Grundrechte verletzt: Journalisten werden an der Arbeit gehindert, schikaniert, verfolgt, eingesperrt oder gar ermordet. Dabei ist die Pressefreiheit ein wichtiges Gut der Demokratie.
 Der Türkei-Korrespondent der "Welt", Deniz Yücel.
28.02.2017 - 17:21
epd
Die Hoffnungen auf eine Freilassung von Deniz Yücel wurden enttäuscht. Nach zwei Wochen in türkischem Polizeigewahrsam wurde für den Journalisten Untersuchungshaft angeordnet. In Deutschland herrscht Entsetzen. Der Ton gegenüber Ankara wird schärfer.
24.12.2016 - 18:36
epd
Die Journalistenorganisation "Reporter ohne Grenzen" und die syrische Frauenzeitschrift "Saiedet Souria" erhalten den Göttinger Friedenspreis 2017.
03.05.2016 - 11:18
epd
Die Situation von Journalisten in aller Welt hat sich nach Einschätzung der internationalen Hilfsorganisation "Reporter ohne Grenzen" in den vergangenen zwei Jahrzehnten erheblich verschlechtert.
29.12.2015 - 10:14
epd
Im ablaufenden Jahr sind nach Angaben von "Reporter ohne Grenzen" weltweit 110 Journalisten getötet worden. Davon kamen mindestens 67 wegen ihrer Arbeit ums Leben, wie die Organisation im zweiten Teil ihrer Jahresbilanz am Montag in Berlin mitteilte. Das war einer mehr als 2014.
18.11.2014 - 14:45
epd
Die von der Journalistenorganisation verteidigte Meinungsfreiheit sei ein wichtiger Teil der demokratischen Entwicklung, begründete der Vorstandsvorsitzende des Vereins Internationaler Demokratiepreis Bonn, Erik Bettermann, die Entscheidung der Jury.
17.10.2014 - 16:13
epd
Die Organisation setze sich international in herausragender Weise für Pressefreiheit ein und weise auf die Bedeutung der Medien für eine demokratische Entwicklung hin, hieß es zur Begründung.
11.09.2014 - 16:22
epd
"Geiselnahmen und barbarische Morde zu politischen Zwecken sind Verbrechen gegen die Grundsätze des Islam", heißt es in dem am Donnerstag in Berlin von der Organisation "Reporter ohne Grenzen" veröffentlichten Appell.
RSS - Reporter ohne Grenzen abonnieren