Themen

Reporter ohne Grenzen

Die Organisation Reporter ohne Grenzen sieht zwölf Länder als "Feinde des Internets". Die Liste führt unter anderem China, Iran, Kuba und Nordkorea auf.
Die Zahl der getöteten Journalisten ist 2010 angestiegen. Laut "Reporter ohne Grenzen" sind 66 Reporter während ihrer Arbeit oder wegen ihres Berufs getötet worden.
Der syrische Cartoonist Ali Ferzat ist für seine kritische Arbeit von der Organisation Reporter ohne Grenzen als "Journalist des Jahres" ausgezeichnet worden.
RSS - Reporter ohne Grenzen abonnieren