Sebaldusgrab in Nürnberg
Mit seinen Tierfiguren, Putten, Turmaufsätzen und dem Jesuskind gilt das Sebaldusgrab in Nürnberg als eines der schönsten Bronzekunstwerke. Nun wird es 500 Jahre alt und sein Inhalt öffentlich begutachtet.
Das Bistum Trier lädt im Mai Katholiken und Protestanten zur Wallfahrt zum "Heiligen Rock" ein. Obwohl Reliquien bei Protestanten keinen guten Ruf genießen, wollen doch einige der Einladung folgen.
Von diesem Samstag an wird das angebliche Grabtuch Jesu wieder öffentlich ausgestellt. Nichts scheint wichtiger zu sein als Frage nach seiner Echtheit.
RSS - Reliquie abonnieren