Themen
Flüchtlinge der muslimischen Rohingya-Minderheit
25.08.2020 - 11:35
Vor drei Jahren wurden bei einer brutalen Militäroffensive mehr als 740.000 muslimische Rohingya aus Myanmar nach Bangladesch vertrieben. Seitdem leben die Menschen unter prekären Bedingungen in Camps. Corona macht alles noch schlimmer.
Rohingya-Fluechtlingslager
18.09.2018 - 12:26
Eine Untersuchungskommission des UN-Menschenrechtsrats wirft den Sicherheitskräften in Myanmar Völkermord an der muslimischen Rohingya-Minderheit vor. Das Gremium beschuldigt hohe Generäle auch, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit verübt zu haben.
Rohingya
13.09.2018 - 12:06
Myanmars Regierung hat Defizite im Umgang mit der Rohingya-Krise eingeräumt. "Im Nachhinein denke ich natürlich, dass man die Situation besser hätte handhaben können", sagte de-facto-Regierungschefin Aung San Suu Kyi am Donnerstag in Hanoi (Vietnam).
Alle Inhalte zu: Myanmar
Rohingya Fluechtlinge
24.11.2017 - 13:06
epd
Hunderttausende Rohingya, die vor Gewalt aus Myanmar nach Bangladesch flohen, sollen zurück in die Heimat. So will es ein Abkommen der beiden Nachbarstaaten. UN und Menschenrechtler kritisieren den Vertrag. Denn die Verfolgung der Minderheit hält an.
Roshi Taman ( MItte) und seine Familie.
16.11.2017 - 09:21
Michael Lenz
Als "ethnische Säuberung wie sie im Lehrbuch steht" verurteilen die Vereinten Nationen die gewaltsame Vertreibung von mehr als 630.000 muslimischen Rohingya durch die Armee von Myanmar. Mehr als die Hälfte der Flüchtlinge sind Kinder und Jugendliche.
Die 21-jährige Rohingya Oziba Kutun
13.11.2017 - 11:22
epd
In Myanmar sind Frauen und Mädchen der muslimischen Rohingya-Volksgruppe nach UN-Angaben gezielter sexueller Gewalt durch die Armee ausgesetzt. Es gebe systematische Vergewaltigungen, sagte die UN-Sonderbeauftragte für sexuelle Gewalt in Konflikten laut Berichten.
08.11.2017 - 14:42
epd
Das arme Bangladesch hat schon rund eine Million Flüchtlinge aus Myanmar aufgenommen. Ihre Lage ist katastrophal - und ihre Aussicht auf Rückkehr ungewiss.
02.11.2017 - 12:01
epd
Myanmars De-facto-Regierungschefin Aung San Suu Kyi ist in den westlichen Krisenstaat Rakhine gereist, wo es zu schweren Gewalttaten gegen die muslimische Minderheit der Rohingya gekommen ist.
Kinder der muslimischen Minderheit Rohingya warten in Thaingkhali  in Bangladesch auf Essensrationen, die von einer türkischen Hilfsorganisation an Kinder und Frauen ausgeteilt werden.
23.10.2017 - 14:42
epd
Hunderttausende geflohene Rohingya aus Myanmar warten in Bangladesch auf Hilfe. Ihre Lage ist teilweise desaströs. Die UN nennen die ersten Ergebnisse einer Geberkonferenz ermutigend.
Flüchtlinge der muslimischen Rohingya-Minderheit überqueren in der Nähe von Cox's Bazar (Bangladesch) die Grenze zwischen Bangladesch und Myanmar.
20.10.2017 - 14:48
epd
Die UN hoffen auf großzügige Spenden für Hunderttausende Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch. Besonders die Kinder leiden unter den unmenschlichen Bedingungen. Bisher jedoch fließen die Mittel sehr zögerlich.
Rohingya Flüchtlinge
17.10.2017 - 14:22
epd
Trotz internationaler Appelle setzen die Sicherheitskräfte Myanmars nach UN-Angaben ihre Militärkampagne gegen die Minderheit der Rohingya fort. In den vergangenen Tagen seien erneut Zehntausende muslimische Rohingya vor der Gewalt aus Myanmar nach Bangladesch geflohen.
14.10.2017 - 14:09
epd
Angesichts der brutalen Verfolgung der muslimischen Rohingya hat der frühere UN-Generalsekretär Kofi Annan von der Weltgemeinschaft gefordert, Druck auf Myanmar auszuüben.
26.09.2017 - 17:06
Anika Kempf, Stefanie Spitzer
evangelisch.de
Seit dem 25. August 2017 sind etwa 600.000 muslimische Rohingya von Myanmar nach Bangladesch geflohen. Die UN stufen die Übergriffe als "ethnische Säuberung" ein.
RSS - Myanmar abonnieren