Themen
Überschwemmung vor dem Projekt "Deichreparatur"
28.11.2018 - 09:12
Eine der ältesten Partnerorganisationen von "Brot für die Welt" ist die Christliche Kommission für Entwicklung in Bangladesch. Bei ihrer Arbeit stehen die Menschen im Zentrum. Nachhaltigkeit funktioniert nur über Partizipation, davon ist man bei der Hilfsorganisation überzeugt.
Flüchtlingslager Cox´s Bazar in Bangladesch, in dem Rohingya-Flüchtlinge seit einem Jahr leben.
31.08.2018 - 09:41
Vor einem Jahr begann die gewaltsame Vertreibung der muslimischen Rohingya aus Myanmar. Eine Million Menschen lebt im größten Flüchtlingscamp der Welt im bitterarmen Bangladesch. Not, Leid und Hoffnungslosigkeit prägen das Leben der Menschen. Der Monsun erschwert die Lage weiter.
Aung San Suu Kyi habe nichts gegen die Verbrechen der Rohingya unternommen.
27.08.2018 - 15:28
Ermittler bezichtigen Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi der Mittäterschaft bei der Verfolgung der Rohingya in Myanmar. Die De-Facto-Regierungschefin habe nichts gegen die Verbrechen unternommen.
Alle Inhalte zu: Bangladesch
12.01.2018 - 09:37
Hanno TerbuykenJashim Salam
evangelisch.de
Millionen Muslime pilgern jedes Jahr zum Gebetstreffen Bishwa Ijtema in Bangladesch. Es ist die "Pilgerreise des kleinen Mannes" für die, die sich die Hadsch nach Mekka nicht leisten können.
Roshi Taman ( MItte) und seine Familie.
16.11.2017 - 09:21
Michael Lenz
Als "ethnische Säuberung wie sie im Lehrbuch steht" verurteilen die Vereinten Nationen die gewaltsame Vertreibung von mehr als 630.000 muslimischen Rohingya durch die Armee von Myanmar. Mehr als die Hälfte der Flüchtlinge sind Kinder und Jugendliche.
Flüchtlinge der muslimischen Rohingya-Minderheit überqueren in der Nähe von Cox's Bazar (Bangladesch) die Grenze zwischen Bangladesch und Myanmar.
20.10.2017 - 14:48
epd
Die UN hoffen auf großzügige Spenden für Hunderttausende Rohingya-Flüchtlinge in Bangladesch. Besonders die Kinder leiden unter den unmenschlichen Bedingungen. Bisher jedoch fließen die Mittel sehr zögerlich.
26.09.2017 - 17:06
Anika Kempf, Stefanie Spitzer
evangelisch.de
Seit dem 25. August sind etwa 600.000 muslimische Rohingya von Myanmar nach Bangladesch geflohen. Die UN stufen die Übergriffe als "ethnische Säuberung" ein.
Flut in Südasien
01.09.2017 - 15:51
evangelisch.de
Seit Anfang August überschwemmen starke Monsunregenfälle in Nepal, Indien und Bangladesch den Lebensraum von insgesamt 41 Millionen Menschen. 461.000 Menschen mussten ihr Zuhause bereits verlassen. Christlichen Hilfswerke helfen vor Ort und rufen zu Spenden auf.
Sicherheitskräfte sperren eine Straße nahe der Holey Artisan Bakery in Dhaka, Bangladesch.
05.07.2016 - 16:16
Michael Lenz
Nach Rückschlägen im Irak und in Syrien wendet sich der IS verstärkt nach Süd- und Südostasien. Nicht zuletzt eine verfehlte Politik hilft der Terrormiliz in Bangladesch, sich auszubreiten. Das Attentat vom ersten Juli steht in einer Reihe von Morden, die das Land erschüttern.
Beten
02.07.2016 - 18:13
dpa
Die ganze Nacht hielten Angreifer ein Restaurant in der Hauptstadt von Bangladesch besetzt. Mehr als 30 Menschen waren in ihrer Gewalt. Dann griff die Polizei ein. Das Drama endet blutig, 10 Italiener starben.
Eine Frau in Habigonj in Bangladesh holt in einer Arbeitspause Trinkwasser.
10.05.2016 - 17:15
Michael Lenz
Christliche und andere Hilfsorganisationen schlagen Alarm: Millionen Menschen in Bangladesch müssen arsenverseuchtes Wasser trinken.
02.06.2015 - 15:40
epd
Australiens Marine hat 65 Flüchtlinge auf dem Meer abgefangen und zurückgeschickt.
12.05.2015 - 11:07
epd
Ein Gruppe Maskierter habe Ananta Bijoy Das am Dienstag in der östlichen Stadt Sylhet mit Macheten angegriffen und ihn zu Tode gehackt, berichtete die bangladeschische Zeitung "Dhaka Tribune" (Online) unter Berufung auf die Polizei.
RSS - Bangladesch abonnieren