Personen

Rainer Hörmann

Rainer Hörmann

Foto: privat

Rainer Hörmann, geboren 1964 in Stuttgart, lebt seit über 25 Jahren in Berlin, arbeitet als Publizist und Lektor. Neben zahlreichen Artikeln in schwul-lesbischen Medien, veröffentlichte er im Querverlag zwei Bücher zum Zustand der schwulen Welt: "Samstag ist ein guter Tag zum Schwulsein" (2005) und "Immer wieder samstags" (2011). Sein Hauptinteresse gilt der Frage, was Menschen in einer individualisierten und ökonomisierten Welt zusammenhält und ob es im dröhnenden Hier und Jetzt überhaupt noch Raum für ein Anderssein gibt.

Zentrum Regenbogen auf dem ev. Kirchentag in Dortmund
19.06.2019 - 11:55
Das Zentrum Regenbogen ist die zentrale Stelle auf dem Dortmunder Kirchentag für Begegnung und Themen, die Schwule, Lesben, Bisexuelle und Trans* betreffen. Infos und einige ausgewählte Veranstaltungshinweise.
Europa-Wahl 2019
15.05.2019 - 11:19
Die bevorstehende Europa-Wahl steht im Zeichnen des Erstarkens nationaler Interessen und anti-europäischer Strömungen. Das ist kein gutes Zeichen für Homosexuelle und Transgender und ihre Rechte. Ein Plädoyer für ein Europa, das selbstverständlich bleiben muss.
Wasser als Symbol für Spiritualität und Lebendigkeit
10.04.2019 - 15:33
Gedanken zu schwuler Spiritualität inmitten politisierter Zeiten - inspiriert durch einen Text von Hans Peter Hauschild.
Alle Inhalte zu: Rainer Hörmann
"7 Wochen ohne Lügen" ist auch für Lesben, Transsexuelle und Schwule
06.03.2019 - 12:36
Rainer Hörmann
Das diesjährige Motto der Fastenaktion der evangelischen Kirche rückt die Frage nach der Bedeutung von Lügen für unser Zusammenleben in den Blickpunkt. Homosexuelle wissen um die Brisanz von Wahrheit und Lüge.
30.01.2019 - 12:00
Rainer Hörmann
Wie lässt sich die Hochzeit eines homosexuellen Paares feiern? Wie reagieren auf den Wunsch eines Trans*Menschen nach einem Segnungsritual für die Geschlechtsangleichung? Wie im Konfirmandenunterricht über Sexualitäten ins Gespräch kommen? Ein Buch will Rat und Ideen geben.
Stapel von Postkarten - eine Aktion der HuK zur Segnung gleichgeschlechtlicher Paare in der katholischen Kirche
26.12.2018 - 12:56
Rainer Hörmann
Die Zeit zwischen den Jahren: Rückblick aufs Vergangene, Vorausschau auf künftige Tage. Raues mischt sich mit Tröstlichem. Was ist getan, was bleibt zu tun?
Efeu, dazwischen ein kleines, rotes Teelicht.
21.11.2018 - 10:01
Rainer Hörmann
In Gottesdiensten zum Weltaidstag geht es um das Gedenken an die Verstorbenen, wie um die, die heute mit einer HIV-Infektion leben. Und letztlich geht es auch um die Kirche selbst.
Montage aus Schriftzug und Hand-Symbol der #unteilbar-Demonstration
17.10.2018 - 11:01
Rainer Hörmann
Hunderttausende haben sich in Berlin versammelt, um ein Zeichen für eine offene und freie Gesellschaft zu setzen. Dabei waren Lesben und Schwule und die evangelische Kirche, aber sind wir wirklich unteilbar?
Leder - Zärtliche Geste
12.09.2018 - 11:35
Rainer Hörmann
"Echte Kerle" sind toll - solange diese nicht meinen, sie könnten deswegen andere ausgrenzen. Das ist nicht nur unmännlich, sondern auch unchristlich.
Andreas Ebert: Schwarzes Feuer - Weißes Feuer (Buchcover).jpg
08.08.2018 - 09:00
Rainer Hörmann
In "Schwarzes Feuer - Weißes Feuer" zeigt Andreas Ebert, was das Apostolische Glaubensbekenntnis ihm bedeutet - Satz für Satz und mit dem Mut, den Raum zwischen den Zeilen zu füllen.
Transparente mit dem Text "Hass schadet der Seele" am Eingangsportal des Berliner Doms.
04.07.2018 - 10:31
Rainer Hörmann
Ein Vorfall in den USA wirft erneut die Frage nach den Grenzen von Gastfreundschaft auf. Will man jene am Tisch haben, die ihrerseits gerne reglementieren, wen sie an ihrem Platz nehmen lassen wollen?
Foto zeigt Altar der Zwölf-Apostel-Kirche in Berlin. Auf den Stufen davor ist die Regenbogenfahne drapiert. Foto vom Gottesdienst zur Eröffnung des Lesbisch-schwulen Stadtfestes 2015.
30.05.2018 - 09:10
Rainer Hörmann
Parade oder Gottesdienst? Laut oder still? Geistlich oder weltlich? Beides gehört inzwischen zum CSD. Einige Gedanken und jede Menge Termine.
 Montage aus religiösen Symbolen, Regenbogenfahne und mittelalterlicher Darstellung eines Teufelspaktes
25.04.2018 - 10:12
Rainer Hörmann
Antisemitische Übergriffe, Hass auf Schwule, Migranten als Sündenböcke - aktuelle Vorfälle geben Anlass zur Sorge. Die Menschenfeindlichkeit kann auf einen großen Vorrat an alten Vorurteilen zurückgreifen, der immer von Neuem gefüllt wird.
RSS - Rainer Hörmann abonnieren