Personen

Johannes Süßmann

Johannes Süßmann

Foto: privat

Johannes Süßmann, Jahrgang 1985, studierte Politikwissenschaft, Spanisch und Philosophie in Regensburg und Mérida/Venezuela sowie Journalismus in Mainz. Im Anschluss arbeitete er als freier Journalist unter anderem für die Nachrichtenagentur dpa, bevor er ein Volontariat beim Evangelischen Pressedienst (epd) in Frankfurt/Main und Berlin absolvierte. Seit Dezember 2015 arbeitet Süßmann als freier Journalist.

Regenbogen über einem Kirchturm
23.09.2019 - 12:05
Mal darf der Gottesdienst nicht "Trauung" heißen, mal ist die Öffentlichkeit ausgeschlossen, mal ist gar nichts geregelt. Ein Überblick über die kirchlichen Heiratsmöglichkeiten für homosexuelle Paare in den Landeskirchen.
Die "Judensau" an der Stadtkirche St. Marien in Wittenberg ist umstritten.
02.04.2019 - 13:56
Seit über 700 Jahren prangt die antisemitische Schmähplastik "Judensau" an der Wittenberger Stadtkirche. Ein Berliner Kläger fühlt sich beleidigt und will gerichtlich erreichen, dass das Relief abgehängt wird. Am Donnerstag startet die Verhandlung.
Evangelisches Schulzentrum Muldental in Grimma
01.05.2018 - 08:43
Im Evangelischen Schulzentrum Muldental in Grimma sollen die Kinder nicht nur den Lernstoff bewältigen: Sie sollen auch lernen, selbstständig zu arbeiten, sich selbst zu organisieren und Verantwortung zu übernehmen - für sich und andere.
Alle Inhalte zu: Johannes Süßmann
Das syrische Dorf al-Hosn unterhalb der Kreuzritterburg "Krak des Chevaliers". An Konsultationen mit der Evangelischen Kirche in Syrien nahmen auch evangelische Pfarrer aus Aleppo, Damaskus, Hama, Homs und Latakia nach Beirut angereist.
20.04.2018 - 12:14
Johannes Süßmann
epd
Die jüngsten Luftangriffe westlicher Verbündeter in Syrien haben unter Protestanten in dem Bürgerkriegsland große Furcht ausgelöst. "Es ist eine große Unsicherheit da", sagte der Generalsekretär des Leipziger Gustav-Adolf-Werks der EKD, Enno Haaks.
Der leere Klassenraum in der evangelischen Grundschule in Delitzsch.
12.04.2018 - 09:18
Johannes Süßmann
Ab August 2018 hat das sächsische Delitzsch eine neue Grundschule - und die ist evangelisch. Bei einer Schulgründung gibt es viel mehr zu bedenken als nur Genehmigungen, Finanzen und das pädagogische Konzept. Wir zeigen, wie es die Elterninitiative in Delitzsch macht.
Paulinum
29.11.2017 - 13:21
Johannes Süßmann
epd
Im Mai 1968 wurde die Universitätskirche St. Pauli in Leipzig gesprengt - auf Geheiß der DDR-Regierung. Dem Beschluss zum Wiederaufbau folgten jahrelange Querelen. Ob die geplante Mehrfachnutzung künftig reibungslos funktioniert, ist offen.
Carsten Rentzing
25.09.2017 - 13:17
Johannes Süßmann
epd
Nach dem starken Bundestags-Wahlergebnis der AfD in Sachsen ruft der evangelische Landesbischof im Freistaat, Carsten Rentzing, alle Parteien zum Dialog auf.
Leipzig
01.07.2017 - 09:49
Johannes Süßmann
Pfarrer Andreas Dohrn, Mitgründer der "Kontaktstelle Wohnen", hilft, dass Flüchtlinge in Leipzig eine Wohnung finden, indem er sie mit ehrenamtlichen Paten zusammenbringt. Gemeinsam gehen sie auf Wohnungssuche, vereinbaren Termine und telefonieren mit Vermietern.
h_epd_00247239_i-201.jpg
10.05.2017 - 17:57
Johannes Süßmann
epd
Der Künstler Michael Triegel präsentiert in Leipzig elf Stillleben zu Martin Luthers legendären Tischreden.
Schild mit "Wolkenstein im Erzgebirge"
12.04.2017 - 16:23
Johannes Süßmann
Predigt, Lesung und auch Lieder auf erzgebirgisch - so ein Mundartgottesdienst braucht jedes Mal mehrere Monate Vorbereitung, aber Pfarrer Dietmar Soltau macht es gern. Er sieht sich ein bisschen als Bewahrer eines Kulturgutes.
Lutherbibel
20.03.2017 - 12:09
Johannes Süßmann
epd
Bücher zum 500. Reformationsjubiläum dominieren laut Renate Nolte von der Vereinigung Evangelischer Buchhändler und Verleger die diesjährige Leipziger Buchmesse.
Der Marktplatz von Salinas
09.01.2017 - 09:39
Johannes Süßmann
Zwei Italiener sind den 1970er Jahren als katholische Entwicklungshelfer in die ecuadorianischen Anden gezogen. Aus dem Dorf Salinas machten sie ein leuchtendes Beispiel gelungener Entwicklungshilfe.
09.01.2017 - 09:39
Johannes Süßmann
Das abgeschiedene Dorf Salinas in den ecuadorianischen Anden liegt in rund 3.500 Metern Höhe. Es gilt heute als Paradebeispiel gelungener Entwicklungshilfe.
RSS - Johannes Süßmann abonnieren