Kirchen feiern ökumenischen Tag der Schöpfung

Kirchen feiern ökumenischen Tag der Schöpfung
Deutschland spricht 2019

Unter dem Motto "Salz der Erde" findet die bundesweit zentrale Feier zum Ökumenischen Tag der Schöpfung 2019 am 6. September in Heilbronn statt. Mit einem Markt der Möglichkeiten, einem Festakt sowie einem Gottesdienst feiert die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) den Tag auf dem Gelände der Bundesgartenschau. Das Motto soll an die Aufgabe der Christen erinnern, sich als "Salz der Erde" für die Bewahrung und Erhaltung der Schöpfung einzusetzen sowie für einen sinnvollen Umgang mit Ressourcen, wie die ACK mitteilte.

Bei der gemeinsamen Feier des Tags der Schöpfung könnten sich Christen der Verantwortung für alles Geschaffene neu bewusstwerden, erklärte die ACK. Offiziell eröffnet werden soll die Veranstaltung vom baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne). Dazu werden vorbildliche Beispiele zum Thema Nachhaltigkeit und Kirche in Baden-Württemberg vorgestellt. Im anschließenden ökumenischen Festgottesdienst predigt die baptistische Pastorin Andrea Schneider von der Akademie Elstal.

Die 1948 gegründete ACK feiert seit dem Jahr 2010 jährlich einen bundesweiten ökumenischen Tag der Schöpfung. Der Aktionstag wird bundesweit in Gemeinden zwischen 1. September und 4. Oktober begangen. Zur ACK gehören 17 Kirchen und kirchliche Gemeinschaften sowie derzeit acht Gastmitglieder.

Meldungen

Top Meldung
Marsch für das Leben
Tausende Menschen sind am Samstag in Berlin auf die Straße gegangen - gegen und für Schwangerschaftsabbrüche. Die Polizei nahm Blockierer vorübergehend in Gewahrsam.