Schweizer Reformierte mit gemeinsamem Logo zum Reformationsjubiläum

sek_de_fr_logo_rgb.jpg

Foto: ref-500.ch

Schweizer Reformierte mit gemeinsamem Logo zum Reformationsjubiläum
Mit einem einheitlichen Logo und gemeinsamen Projekten bereitet der Schweizer Protestantismus die 500-Jahr-Feier der Reformation vor. Das Reformationslogo zeigt ein großes "R" und den Schriftzug "500 Jahre Reformation", wie der Schweizerische Evangelische Kirchenbund am Dienstag mitteilte.

Damit hätten sich die reformierten Kirchen erstmals auf eine landesweite Dachmarke für alle Aktivitäten geeinigt. Die Vorbereitung des Reformationsjubiläums ist Thema bei der Abgeordnetenversammlung des Kirchenbundes, die bis Mittwoch in Scuol (Kanton Graubünden) berät.

Mit dem Beschluss über das Logo wurde ebenfalls die Internetseite für das Reformationsjubiläum unter www.ref-500.ch freigeschaltet. Dort soll in einer ersten Phase eine interaktive Debatte zu Themen in Verbindung mit der Reformation geführt werden. Es gehe darum, die Botschaft der Reformation für die Gegenwart fruchtbar zu machen und das christliche Zeugnis zu fördern, formuliert der Kirchenbund als Ziel. Dazu werden Kirchengemeinden und Einzelpersonen eingeladen, nach dem Vorbild einer Initiative der Vereinigten Protestantischen Kirche von Frankreich über zentrale Thesen für das Evangelium zu debattieren. Im September soll zudem ein nationales Komitee für Vorbereitung der 500-Jahr-Feier berufen werden.

Von den 6,6 Millionen Schweizern gehören knapp 27 Prozent den evangelisch-reformierten Kirchen an. Die protestantischen Kirchen der Schweiz stehen in der Tradition der Reformatoren Johannes Calvin (1509-1564) und Ulrich Zwingli (1484-1531).

Meldungen

Top Meldung
Fernsehsendung soll Kinder über digitale Medien aufklären
Eine überraschende Idee wird zum Start des 6. Christlichen Medienkongresses geäußert: Eine neue Fernsehsendung mit dem Titel "Der 8. Sinn" könnte Kompetenz im Umgang mit digitalen Medien fördern.