Nacktdreh in fränkischer Kirche: Micaela Schäfer posiert vorm Altar

Nacktdreh in fränkischer Kirche: Micaela Schäfer posiert vorm Altar
In Unterfranken gibt es Ärger um einen Nacktdreh in einer katholischen Kirche.

Die Partyband "Die Dorfrocker" hat laut Medienberichten vor gut zwei Wochen zum wiederholten Mal in Fabrikschleichach (Landkreis Haßberge) Aufnahmen für ein Musikvideo gemacht - diesmal auch in der kleinen Kuratiekirche: Für Aufregung sorgt nun, dass sich das Nacktmodel Micaela Schäfer vor dem Altar entblätterte. Die Diözese Würzburg prüfe derzeit auch rechtliche Schritte, etwa im Hinblick auf Hausfriedensbruch, sagte deren Sprecher Bernhard Schweßinger am Freitag dem epd.  Ein Foto zu dem Video-Dreh ist in der "Bild"-Zeitung (Freitagsausgabe) zu sehen.

Laut Schweßinger informierte der zuständige Pfarrer die Kirchenoberen. "Die Band hat sich mittlerweile auch bei ihm entschuldigt", sagte der Sprecher. Die entsprechenden Szenen sollen in dem Video zum Lied "Freibier-Otto" nicht verwendet werden. Dennoch kritisiert Schweßinger die "Dorfrocker" scharf: "Mit dieser Aktion werden religiöse Gefühle verletzt. Sie ist eine große Geschmacklosigkeit." Es würden eindeutig Grenzen überschritten, der Videodreh sei geeignet, "den Frieden vor Ort massiv zu stören". 

Meldungen

Top Meldung
In Düsseldorf haben Vertreter der örtlichen Religionsgemeinschaften bereits vor Wochen ihre Pläne für einen gemeinsamen "Toleranzwagen" vorgestellt. Foto: Wagenbaumeister Jacques Tilly mit einem Entwurf des Wagens in der Wagenbauhalle. Unter dem Karnevalsm
Zwei Tage nach dem Anschlag von Hanau sind am Freitagabend in Nordrhein-Westfalen erneut mehrere tausend Menschen zu Mahnwachen und Kundgebungen gegen Rechts auf die Straße gegangen. Auch der rheinische Straßenkarneval reagiert auf den Anschlag.

aus dem chrismonshop

Das chrismon-Familienjahrbuch
Warum beginnt das Kirchenjahr im Dezember? Wie nennen die Astronomen den Morgenstern? Und wie geht noch mal das berühmte Lied dazu? Das neue Jahrbuch für Familien mit kleinen...