Master-Studium für Jüdische Theologie startet in Potsdam

Master-Studium für Jüdische Theologie startet in Potsdam
Die Jüdische Theologie an der Universität Potsdam startet im Sommersemester ihren ersten Master-Studiengang. Bewerbungen sind unabhängig von der Religionszugehörigkeit bis Mitte März möglich, teilte die Universität am Montag in Potsdam mit.

Voraussetzungen für die Immatrikulation sind ein erster berufsqualifizierender akademischer Abschluss in einem für den Studiengang wesentlichen Fach sowie hebräische und aramäische Sprachkenntnisse.

Der Studiengang wird an der 2013 gegründeten "School of Jewish Theology" angeboten.

Jüdische Studierende können mit einer parallelen Ausbildung am liberalen Abraham-Geiger-Kolleg oder dem konservativen Zacharias-Frankel-College in Potsdam das jüdische geistliche Amt als Rabbiner oder Kantoren anstreben, wie es heißt.

Themen des Masterstudienganges sind den Angaben zufolge die antike und mittelalterliche jüdische Religions- und Philosophiegeschichte sowie Analyse und Auslegung religiöser jüdischer Literatur in den Originalsprachen. Weitere Schwerpunkte bilden die jüdische Aufklärung und die Reformbewegung, der osteuropäische Chassidismus sowie religionsphilosophische, theologische und ethische Konzepte des 19. und 20. Jahrhunderts.

Meldungen

Top Meldung
Teelichter brennen in der Dämmerung
Mehr als 50.000 Menschen sind bisher an und mit dem Coronavirus gestorben. Die Aktion "#lichtfenster" will an sie erinnern. Die Evangelische Kirche unterstützt diese Aktion.