Männer essen doppelt soviel Fleisch wie Frauen

photocasef6c7bmdf54903711_01.jpg

Foto: phollography/photocase.com

Männer essen doppelt soviel Fleisch wie Frauen
Männer essen doppelt so viel Fleisch und Wurst wie Frauen. Das geht aus einem am Dienstag in Bonn veröffentlichten Bericht der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) hervor. Männer essen demnach 1.092 Gramm Fleisch pro Woche, bei den Frauen sind es 600 Gramm.
Deutschland spricht 2019

Damit liegen auch Frauen an der oberen Grenze der von der DGE empfohlenen Menge - sie liegt bei 300 bis 600 Gramm pro Woche.
Neben dem Fleischverzehr würden insbesondere bei Getränken Unterschiede im Ernährungsverhalten deutlich, hieß es weiter. So trinken Männer etwa doppelt so viel Limonade und mehr als sechsmal so viel Bier wie Frauen. Wasser ist mit etwa einem Liter pro Tag das am meisten getrunkene Getränk.

Auffällig ist den Angaben nach der hohe Spirituosenkonsum von jungen Männern zwischen 19 und 24 Jahren: Sie trinken viermal so viel Schnäpse, Liköre, Cocktails oder Alkopops wie Männer anderer Altersgruppen.

Der Ernährungsbericht zeigt auch, dass die männliche Bevölkerung mehr Zucker, Süßwaren, Kuchen, Torten und Gebäck sowie Fruchtsäfte und Nektar verzehrt. Auch essen Männer mehr Brot, Getreide, Getreideerzeugnisse, wie Reis, Nudeln oder Cerealien sowie Knabberartikel. Dabei verzehren junge Männer unter 25 Jahren nahezu doppelt so viel Getreide und Getreideerzeugnisse wie die über 65-Jährigen. Insgesamt essen die Deutschen zu wenig pflanzliche und zu viel tierische Lebensmittel.

Im zwölften Ernährungsbericht der DGE wurde der Lebensmittelverzehr von knapp 14.000 Männern und Frauen zwischen 14 und 80 Jahren aus Daten der Nationalen Verzehrsstudie II  ausgewertet.

Meldungen

Top Meldung
Alte Männer spielen Schach
Mit einem "Freunde-Speed-Dating 60+" wollen zwei Augsburger Pfarrerinnen dem Alleinsein und der Einsamkeit bei älteren Menschen vorbeugen. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier.