Brigitte Boehme kandidiert als EKD-Synodenpräses

Brigitte Boehme kandidiert als EKD-Synodenpräses
Die Bremer Juristin Brigitte Boehme will Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) werden. Das wurde am Sonntag in Düsseldorf bekannt. Die Wahl soll noch am Nachmittag stattfinden.

Boehme tritt gegen den ehemaligen bayerischen Ministerpräsidenten Günther Beckstein (CSU) an. Er ist bisher stellvertretender Synodenpräses. Die 73-jährige Rechtswissenschaftlerin war bis 2005 Richterin am Hanseatischen Oberlandesgericht in Bremen. Bis vor wenigen Monaten war sie Präsidentin des Kirchenausschusses der Bremischen Evangelischen Kirche. Seit 2009 gehört sie der EKD-Synode an. In Bremen ist sie als Laienpredigerin tätig.