Landesbischof Fischer begrüßt katholischen Vorstoß zu Kommunion

Bischof Ulrich Fischer

Foto: epd-bild/Maik Schuck

Landesbischof Fischer begrüßt katholischen Vorstoß zu Kommunion
Der badische evangelische Landesbischof Ulrich Fischer hat es "außerordentlich" begrüßt, dass wiederverheirateten Geschiedenen im katholischen Erzbistum Freiburg die Kommunion ermöglicht werden soll.

"Die Zulassung behebt in vielen Fällen eine große innere Not, an der viele Paare leiden", sagte Fischer am Dienstag dem Evangelischen Pressedienstes (epd). Er freue sich, dass damit eine Initiative aufgegriffen werde, die vor Jahren bereits der frühere Freiburger Erzbischof Oskar Saier mit dem Mainzer Bischof Karl Lehmann und dem ehemaligen Kurienkardinal Walter Kasper angeregt hatten.

Am Montag wurde eine Handreichung der Erzdiözese Freiburg bekannt, nach der wiederverheiratete Geschiedene zur Kommunion zugelassen werden sollen. Das Seelsorgeamt der Erzdiözese veröffentlichte zum Umgang mit diesem Personenkreis Empfehlungen, die seit Anfang Oktober als Handreichung allen Seelsorgern vorliegen. Bislang sind wiederverheiratete Geschiedene von der Eucharistie in der katholischen Kirche in der Regel ausgeschlossen.

Meldungen

Top Meldung
In Düsseldorf haben Vertreter der örtlichen Religionsgemeinschaften bereits vor Wochen ihre Pläne für einen gemeinsamen "Toleranzwagen" vorgestellt. Foto: Wagenbaumeister Jacques Tilly mit einem Entwurf des Wagens in der Wagenbauhalle. Unter dem Karnevalsm
Zwei Tage nach dem Anschlag von Hanau sind am Freitagabend in Nordrhein-Westfalen erneut mehrere tausend Menschen zu Mahnwachen und Kundgebungen gegen Rechts auf die Straße gegangen. Auch der rheinische Straßenkarneval reagiert auf den Anschlag.

aus dem chrismonshop

Glück und Segen
Herzlich willkommen! Ein neugeborenes Kind rührt die Herzen. Durch alle Zeiten und Kulturen, zeugt es engelsgleich von der Unverfügbarkeit menschlichen Lebens. Als Martin...