Rekordergebnis bei Leipziger Bachfest

Rekordergebnis bei Leipziger Bachfest
Mit einem Rekordergebnis ist am Sonntagabend in Leipzig das Bachfest zu Ende gegangen.

Mit 560.000 Euro sei das beste Verkaufsresultat seit Bestehen des Festivals erzielt worden, teilte das Bach-Archiv mit. Seit dem 14. Juni waren an neun Tagen 115 Veranstaltungen unter dem Motto "Vita Christi" angeboten worden. Über 10.000 Musikliebhaber hätten ausgewählte Konzerte per Internet verfolgt.

Höhepunkt des Festivals waren die Aufführungen des Weihnachts-Oratoriums, der Johannes-Passion sowie des Oster- und Himmelfahrts-Oratoriums. Im Rahmen des Bachfests wurde zudem der Sänger und Dirigent Peter Schreier mit der Bach-Medaille der Stadt Leipzig geehrt.

Das Musikfestival wird bereits seit 1908 in Leipzig veranstaltet. Der Barockkomponist Johann Sebastian Bach (1685-1750) hatte viele Jahre als Thomaskantor in Leipzig gewirkt.

Im kommenden Jahr dreht sich das Festival um den Bach-Sohn Carl Philipp Emanuel, dessen Geburtstag sich am 8. März 2014 zum 300. Mal jährt. Sein Werk soll im Mittelpunkt stehen und in Beziehung gesetzt werden zu den Stücken seines Vaters und seines Taufpaten Georg Philipp Telemann.

Meldungen

Top Meldung
Fahrradfahrer, Blick auf den Lenker und die Straße, Autoverkehr im Hintergrund
Auch in diesem Jahr laden elf Landeskirchen und vier katholische Bistümer zum "Klimafasten" ein. Die Aktion beginnt am Aschermittwoch (26. Februar) und dauert bis Ostersonntag (12. April).

aus dem chrismonshop

Choral:gut!
Es war Martin Luther, der den Choral populär gemacht hat. Er ließ die Lieder auf Flugblätter drucken und verteilte sie ans Volk. So entstand Gemeinschaft durch gemeinsames...