Ein Gottesdienst für Borussia Dortmund

Segensgottesdienst für BVB

Foto: Nils Foltynowicz

Schwarzgelber Segensgottesdienst in der katholischen Kirchengemeinde Heilige Dreifaltigkeit am Borsigplatz (Dreifaltigkeitskirche) in Dortmund am 23.05.2013.

Ein Gottesdienst für Borussia Dortmund
Borussia Dortmund und der FC Bayern München stehen am Samstagabend im Champions League Finale. Fans am Dortmunder Borsigplatz, dem Gründungsort des Vereins, haben bereits für ein gutes Spiel ihrer Mannschaft gebetet und gesungen. Religion und Fußball passen einfach gut zusammen, sagt Pfarrer Johannes Ruschke.

Donnerstagabend, 19:09 Uhr, vor dem entscheidenden Spiel am Wochenende: vorneweg trägt ein Mitglied des Fanclubs "Totale Offensive" die BVB-Flagge durch den Mittelgang in die Kirche. Eine Pfarrerin und zwei Pfarrer laufen hinterher. Cirka 150 Fans in Trikots und Schals sind gekommen, um in der katholischen Dreifaltigkeitskirche am Borsigplatz in Dortmund in einem ökumenischen Gottesdienst einen positiven Ausgang für das Spiel ihrer Mannschaft zu erbitten. Borsigplatz und 19:09 Uhr deshalb, weil der Verein 1909 an diesem Platz gegründet wurde.

Sie singen die BVB-Hymne, sie singen stehend mit erhobenen Schals "You never walk alone", sie jubeln, als der Pfarrer Johannes Kruschke erzählt, dass er vor ein paar Tagen vom 3:1 für Dortmund geträumt hat. "Jawoll!" und "Tor" rufen sie während seiner Predigt, die von Träumen handelt. Konkret von Jakobs Traum in Genesis 28,11.

Feier auch im Falle einer Niederlage

"Ich bin privat natürlich parteiisch, also für Dortmund", sagt Johannes Ruschke, doch in der Predigt und den gemeinsamen Gebeten während des Fangottesdienstes sei es nicht darum gegangen, für den Sieg zu beten. Obwohl der einzelne Fan das im Gebet natürlich tun kann. "Egal, ob Niederlage oder Sieg, Gott ist an unserer Seite", das habe er vermitteln wollen, sagt Johannes Kruschke.

Pfarrerin Carola Theilig organisiert seit 2009 gemeinsam mit ihren katholischen Kollegen Fangottesdienste in der Dreifaltigkeitskirche. Auch sie sagt, es gehe nicht darum, für den Sieg zu beten: "Wir wollen den Fans einen Raum für ihre Wünsche, Hoffnungen und Sorgen geben", sagt sie. Die Fangottesdienste finden mindestens zweimal im Jahr statt, zu Saisonbeginn und zum Geburtstag des BVB (19.12.1909). Außerdem zu besonderen Anlässen, wie dem Champions League Finale.

"Dieses Spiel ist eine ganz andere Hausnummer als andere Spiele", sagt Johannes Ruschke. Und zwar deshalb, weil niemand erwartet hätte, dass Dortmund am Samstag gegen Bayern München im Finale stehen würde. Und ein Sieg wäre etwas Besonderes, weil die Bayern zurzeit unschlagbar seien. Carola Theilig ist sich aber sicher, dass die Dortmunder auch einer Niederlage etwas Positives abgwinnen könnten. Schließlich habe die Mannschaft eine gute Saison gespielt und sei dann immerhin Vize-Sieger der Champions League. Außerdem sei ein Umzug für die Mannschaft am Sonntag auch dann geplant, falls sie unterliegen sollte.

"Mein Glaube hält mich"

Fans, die in der Kirche Gottes Segen für den Verlauf eines Spiels ihrer Mannschaft einholen, sind für Johannes Ruschke eine besonders schöne Erfahrung. Es war das erste Mal, dass er einen Fangottesdienst gestalten durfte, da die ökumenischen Feiern immer von unterschiedlichen Pfarrern aus Dortmund gehalten werden. "Die Leute haben ihre Emotionen rausgerufen, es waren mehr Menschen da, als ich erwartet hätte", sagt er. Zudem habe er den Eindruck gehabt, sie seien aus sehr unterschiedlichen Schichten zusammengekommen: alt, jung, arm, reich. Etwas, was Kirche heute nur selten schaffe, sagt Johannes Ruschke.

In einer Nische der Dreifaltigkeitskirche steht ein BVB-Engel. Um ihn herum stehen Kerzen. Immer wieder würden nun bis zum Spiel die Fans kommen, um eine Kerze für ihre Mannschaft anzuzünden, sagt Carola Theilig. Fußball sei zwar für manche eine Art Religionsersatz, "doch für mich ergänzen sich Fußball und Religion", sagt Johannes Ruschke: "Sport macht Spaß, solange das Ergebnis stimmt. Aber mein Glaube hält mich auch in Niederlagen."

Das Champions League Finale zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund wird am Samstag, dem 25. Mai 2013, in der Wembley-Arena in London ausgetragen. Anstoß ist um 20:45 Uhr.

aus dem chrismonshop

Das chrismon-Familienjahrbuch
Warum beginnt das Kirchenjahr im Dezember? Wie nennen die Astronomen den Morgenstern? Und wie geht noch mal das berühmte Lied dazu? Das neue Jahrbuch für Familien mit kleinen...