Karfreitag in Kuba offenbar dauerhaft Feiertag

Karfreitag in Kuba offenbar dauerhaft Feiertag
Die kommunistische Regierung in Kuba führt den Karfreitag offenbar dauerhaft als Feiertag ein.

In einer am Montag in den Staatsmedien verbreiteten Mitteilung verfügte die Regierung für den 29. März, den diesjährigen Karfreitag, einen arbeitsfreien Tag, ohne allerdings auf den religiösen Hintergrund einzugehen. Im vergangenen Jahr war der Karfreitag das erste Mal seit der Revolution von 1959 ein arbeitsfreier Tag. Anlass war der letztjährige Papstbesuch auf der Insel. Die Regierung sprach damals noch von einer Ausnahme.

In Lateinamerika wird die Karwoche üblicherweise sehr ausgiebig und mit aufwendigen Prozessionen gefeiert. Die ersten Karfreitagsprozessionen auf Kuba im vergangenen Jahr fielen demgegenüber sehr bescheiden aus.
 

Meldungen

Top Meldung
Ökumenischer Kirchentag 2021 in Frankfurt am Main
Einen gemeinsamen Auftritt beim Ökumenischen Kirchentag 2021 in Frankfurt am Main wollen das Landeskomitee der Katholiken in Bayern und der Landessynodalausschuss der bayerischen Landeskirche.