Papst trauert um Opfer des Amoklaufs in USA

Papst trauert um Opfer des Amoklaufs in USA
Papst Benedikt XVI. trauert um die Opfer des Amoklaufs aus einer Grundschule im Norden der USA.

In einem von Kardinalstaatssekretär Tarcisio Bertone unterzeichneten Beileidstelegramm verurteilte er die Gewalttat eines 20-Jährigen am Samstag als "sinnlose Tragödie". Das Kirchenoberhaupt sei den Opfern und ihren Angehörigen im Gebet nah, heißt es in dem Telegramm. Er bete um Trost für die Trauernden und um Unterstützung der betroffene Gemeinschaft.

Der Papst äußerte überdies die Hoffnung auf spirituelle Kraft, "die mit der Kraft der Vergebung, der Hoffnung und der versöhnenden Liebe die Macht der Gewalt besiegt".

Der Sohn einer Lehrerin der Sandy-Hook-Grundschule in Newtown im US-Bundesstaat Connecticut hatte am Vortag am Arbeitsplatz seiner Mutter 26 Menschen und sich selbst erschossen. Vor dem Massaker hatte er offenbar in seine Mutter getötet.

Meldungen

Top Meldung
Zeitumstellung in Kirchturmuhr vom Pastor
Wenn an diesem Wochenende die Uhren zurückgestellt werden, funktioniert das in den meisten Kirchen im Norden elektronisch. Doch in wenigen Gemeinden ist noch Handarbeit gefragt - etwa in Karby an der Eckernförder Bucht.