Drei Viertel der Deutschen für NPD-Verbot

Deutschland spricht 2019
Drei Viertel der Deutschen für NPD-Verbot
Knapp drei Viertel der Deutschen sind einer Umfrage zufolge für ein erneutes Verbotsverfahren gegen die NPD.

In einer am Freitag in Köln veröffentlichten ARD-Umfrage sprachen sich 73 Prozent der Deutschen dafür aus, die rechtsextreme Partei zu verbieten. 22 Prozent sind gegen ein Verbot. 

Zwei Drittel der Deutschen (66 Prozent) glauben allerdings, dass ein Verbot der NPD in erster Linie ein symbolisches Zeichen wäre. Nur 28 Prozent gingen davon aus, dass es ein wirksames Mittel wäre, um den Rechtsextremismus in der Gesellschaft zurückzudrängen. Für den "Deutschland-Trend" der ARD befragte das Institut Infratest dimap am Dienstag und Mittwoch 1.000 Bundesbürger ab 18 Jahren.

Die Bundesländer hatten am Donnerstag in Berlin beschlossen, in einem zweiten Anlauf juristisch gegen die rechtsextreme NPD vorgehen. Ein erstes Verbotsverfahren war 2003 vor dem Bundesverfassungsgericht gescheitert.

Meldungen

Top Meldung
Jugendliche absolviert ihr Freiwilliges Soziales Jahr in einer inklusiven Grundschule
Angesichts der Einführung von kostenlosen Bahnfahrten für Soldaten fordert der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) das gleiche Recht für Freiwilligendienstleistende.