Schalker Fan-Friedhof wird eröffnet

Schalker Fan-Friedhof wird eröffnet
Der Schalker Fan-Friedhof wird am Freitag eröffnet. Auf dem Gemeinschaftsgrabfeld in der Nähe der Veltins-Arena finden zudem die beiden ersten Beisetzungen statt.

Anhänger des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 könnten durch Bestattungen auf dem "Schalke FanFeld" ihre "Verbundenheit mit ihrem Verein über den Tod hinaus" ausdrücken, erklärten die Betreiber.

Der Fußball-Friedhof ist der zweite seiner Art in Deutschland: Der Hamburger Sport-Verein (HSV) bietet seinen Fans ebenfalls Vereinsgräber an.

Das in Stadionform angelegte "Schalke FanFeld" war in fünfmonatiger Bauzeit entstanden. Es soll 1904 Grabstellen erhalten - die Zahl erinnert an das Gründungsjahr des Traditionsclubs. Die Reihen- und Urnengräber stehen allen Konfessionen offen, Gestaltung und Pflege soll ein Landschaftsbau-Betrieb übernehmen. Eine Grabstelle kostet mindestens 5.406 Euro. Es gebe bereits zahlreiche Reservierungen und regelmäßige Anfragen, hieß es.

Meldungen

Top Meldung
Konfessioneller Religionsunterricht der Ethikunterricht werden weniger unterrichtet
Bundesweit sinkt der Anteil der Mädchen und Jungen, die an einer Schule Religionsunterricht erhalten. Im Detail sind die Entwicklungen in den Bundesländern verschieden.