Öko-Institut: Braunkohle wird wieder unwirtschaftlich

Öko-Institut: Braunkohle wird wieder unwirtschaftlich

Braunkohlekraftwerke werden nach Überzeugung des Freiburger Öko-Instituts mittelfristig keine Gewinne mehr machen. Derzeit sei die Energie aus Braunkohle konkurrenzfähig, weil die Erdgaspreise steigen, teilte das Institut am Dienstag an seinem Berliner Standort mit. Laut Hauke Hermann vom Öko-Institut können Braunkohlekraftwerke allerdings bei den aktuellen CO2-Preisen von über 60 Euro pro Tonne ihre Fixkosten nicht decken, sollten sich die Erdgas- und Steinkohlepreise wieder auf das übliche Niveau einstellen.

Hermann rechnet deshalb damit, dass die Anreize zum Stilllegen von Braunkohlekraftwerken ab Mitte des Jahrzehnts massiv zunehmen werden. Im Auftrag von Agora Energiewende hat das Institut in einer Studie Daten und Fakten zu Kraftwerken und Tagebau, Gesetze und Stilllegungspläne, Beschäftigungszahlen und Ökologie zusammengetragen. Einen Schwerpunkt bildeten dabei die deutschen Braunkohleregionen.