Heike Springhart wird Bischöfin in Baden

Portrait Heike Springhart

© epd-bild/Ekiba/Guelay Keskin/keskin-arts.com

Heike Springhart wurde am 17. Dezember von der Landessynode zur Bischöfin in Baden gewählt.

Bischofswahl
Heike Springhart wird Bischöfin in Baden
Heike Springhart wird erste Bischöfin der Evangelischen Landeskirche in Baden. Die Landessynode wählte die Theologin am 17. Dezember zur Nachfolgerin von Jochen Cornelius-Bundschuh, der Ende März in den Ruhestand geht.

Mit 55 von 69 abgegebenen Stimmen wurde Heike Springhart im dritten Wahlgang von den Abgeordneten gewählt. Es gab sieben Nein-Stimmen und sieben Enthaltungen. Zum Erfolg war eine Zwei-Drittel-Mehrheit erforderlich.

Die 46-jährige habilitierte Theologin wird ab April 2022 an der Spitze der badischen Landeskirche stehen - als Repräsentantin von rund 1,1 Millionen Protestant:innen von Wertheim am Main im Norden bis zum Bodensee im Süden. Derzeit ist Springhart Gemeindepfarrerin an der Johannesgemeinde in Pforzheim, der ersten Notkirche, die nach dem Krieg in Deutschland gebaut wurde.

Die Theologin leitete von 2010 bis 2019 das Theologische Studienhaus Heidelberg. Sie lehrte an den Universitäten Bochum, Heidelberg und Zürich. 2013 und 2014 war sie Gastwissenschaftlerin an der University of Chicago (USA). Springhart schrieb ihre Doktorarbeit über den "Beitrag von Religion und Kirche für Demokratisierung und Reeducation im Westen Deutschlands nach 1945".

Ihre Habilitationsschrift "Der verwundbare Mensch. Sterben, Tod und Endlichkeit im Horizont einer realistischen Anthropologie" ist im April 2016 erschienen. Seit 2016 ist Heike Springhart Mitglied der Kammer für Theologie der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Sechs Landeskirchen unter weiblicher Führung

Springhart wird im April die sechste Frau an der Spitze einer evangelischen Landeskirche. An der Spitze der Evangelischen Kirche von Westfalen steht seit 2012 Präses Annette Kurschus, die seit November auch Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ist. Landesbischöfin der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) ist seit 2018 Kristina Kühnbaum-Schmidt. In der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck amtiert seit 2019 Bischöfin Beate Hofmann. Dorothee Wüst ist seit Anfang März 2021 Kirchenpräsidentin der Evangelischen Kirche der Pfalz, und auch die Evangelisch-reformierten Kirche hat seit September mit der Theologin Susanne Bei der Wieden erstmals eine Präsidentin.

Die weltweit erste lutherische Bischöfin Maria Jepsen trat 2010 nach 18 Dienstjahren zurück. Ihre Nachfolgerin im Sprengel Hamburg-Lübeck der Nordkirche ist Kirsten Fehrs, die nun auch stellvertetende EKD-Ratsvorsitzende wurde.

Mehr zu Evangelische Landeskirche in Baden
Altlandesbischof Klaus Engelhardt
Er hatte in den 90er Jahren als EKD-Ratsvorsitzender den Kurs der Evangelischen Kirche mitbestimmt. Auch im Ruhestand treiben Altlandesbischof Klaus Engelhardt die innerkirchlichen Entwicklungen und der Ukraine-Krieg um.
Unterlagen Gesetz zum Schutz vor sexueller Gewalt
Die Evangelisch-reformierte Kirche hat ihr Gesetz zum Schutz vor sexueller Gewalt nachgeschärft. Das Kirchengesetz von 2012 trete nach heutigem Verständnis dem Täterschutz nicht wirksam genug entgegen. Die Frühjahrstagung der Synode tagt.