"Ocean Viking" rettet weitere 71 Flüchtlinge

"Ocean Viking" rettet weitere 71 Flüchtlinge

Das Rettungsschiff "Ocean Viking" hat in der Nacht auf Montag weitere 71 Flüchtlinge aus Seenot gerettet. Die Menschen seien in der maltesischen Rettungszone an Bord genommen worden, teilte die Hilfsorganisation SOS Méditerranée, die das Schiff betreibt, am Montag auf Twitter mit. Ein Mann habe mit einer Trage an Bord gebracht werden müssen.

Gemeinsam mit den am Samstag und Sonntag Geretteten versorgt die Besatzung den Angaben zufolge nun 129 Flüchtlinge an Bord der "Ocean Viking". Unter den Geretteten sind auch 10 Frauen und 16 Kinder, darunter ein einjähriges Baby. In allen vier Fällen waren die Menschen in Holzbooten unterwegs.

Die "Ocean Viking" war am Freitag im Einsatzgebiet vor der libyschen Küste eingetroffen. Bei ihrer vorangegangenen Rettungsfahrt Anfang August hatte die Crew des Schiffes rund 550 Menschen an Bord genommen. Nach tagelangem Warten konnte die "Ocean Viking" den Hafen Pozzallo auf Sizilien anlaufen und die Flüchtlinge an Land lassen. Einige Gerettete waren schon zuvor aus gesundheitlichen Gründen von dem Schiff evakuiert worden.