Lirim Ziberi ist neuer Sprecher des Koordinationsrates der Muslime

Lirim Ziberi ist neuer Sprecher des Koordinationsrates der Muslime

An der Spitze des Koordinationsrates der Muslime (KRM) gibt es einen Wechsel. Lirim Ziberi von der Union der Islamisch-Albanischen Zentren in Deutschland (UIAZD) ist neuer Sprecher des Dachverbands großer Islamverbände, wie der KRM am Dienstag in Köln mitteilte. Der Berliner übernimmt das Amt turnusgemäß von Burhan Kesici, dem Vorsitzenden des Islamrats für die Bundesrepublik Deutschland.

Die Bewältigung der derzeitigen Corona-Pandemie sei eine "gesamtgesellschaftliche Aufgabe", betonte Ziberi: "Wir Muslime haben in der Vergangenheit Verantwortung übernommen und werden es auch in Zukunft tun." Zugleich schickte der neue KRM-Sprecher allen Christinnen und Christen gute Wünsche zu Weihnachten: "Meinen christlichen Mitbürgern wünsche ich trotz Lockdown und Kontaktbeschränkungen eine angenehme Weihnachtszeit."

Im Koordinationsrat der Muslime sind seit 2007 die großen islamischen Religionsgemeinschaften in Deutschland zusammengeschlossen. Diese sind die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion (Ditib), der Islamrat für die Bundesrepublik Deutschland, der Zentralrat der Muslime (ZMD) und der Verband der islamischen Kulturzentren (VIKZ). 2019 schlossen sich der Zentralrat der Marokkaner in Deutschland (ZRMD) und die Union der Islamischen Albanischen Zentren in Deutschland (UIAZD) dem KRM an.