Dresdner Kreuzchor sagt wegen Corona Auftritte ab

Dresdner Kreuzchor sagt wegen Corona Auftritte ab

Der Dresdner Kreuzchor hat seine für Samstagabend geplanten Auftritte in den beiden Vespern der Kreuzkirche wegen Corona-Infektionen im Ensemble abgesagt. Vier Kruzianer seien positiv auf das Virus getestet worden, teilte der berühmte Knabenchor am Samstag in Dresden mit.

Die traditionelle Adventsvesper in der Kreuzkirche sollte aber dennoch stattfinden. Anstelle der Chormusik stand Orgel- und Trompetenmusik auf dem Programm.

Coronabedingt hatte die Gemeinde zwei Abendgottesdienste am Vorabend des ersten Advents angesetzt, um mehr Besuchern die Möglichkeit zur Teilnahme zu geben. Wegen der Hygieneauflagen können derzeit in der evangelischen Kirche am Altmarkt statt der möglichen mehr als 3.000 Personen nur knapp 900 Menschen Platz nehmen.

Kreuzkantor Roderich Kreile erklärte, bis Mittwoch kommender Woche seien alle Proben abgesagt. Nachdem am Montag ein positiver Fall im Evangelischen Kreuzgymnasium bekannt wurde, waren zunächst alle Kruzianer der betroffenen Klassenstufe von den Proben befreit worden. Zudem wurden alle Kruzianer dieser Klassenstufe auf Corona getestet. Die Tests erfolgten am Freitag.

Der Kreuzchor singt derzeit in Klassenverbünden, mit Abstand zwischen den Sängergruppen. Für die Vespern waren jeweils knapp 60 Sänger eingeteilt.

Meldungen

Top Meldung
Gefängnisseelsorger im Gespräch mit gefangenem
Die Gefängnisseelsorge kämpft wegen der Corona-Pandemie mit Einschränkungen in den Haftanstalten. Vor allem Gruppenangebote sind kaum möglich. Das verstärkt die Isolation der Gefangenen.