Bischof Genn würdigt "Gutmenschen"

Bischof Genn würdigt "Gutmenschen"

Der Münsteraner Bischof Felix Genn fordert mehr Respekt gegenüber Ehrenamtlichen und eine Würdigung ihrer Leistung. Wer sich für andere und insbesondere für Flüchtlinge einsetze, werde vor allem aus rechten Kreisen oft mit dem negativ gemeinten Begriff "Gutmensch" bezeichnet, beklagte Genn am Donnerstag in Münster. Doch könne nichts falsch daran sein, ein "guter Mensch" sein zu wollen. So sei Tag für Tag in den Diensten und Einrichtungen der Caritas erlebbar, wie Ehrenamtliche Probleme anpackten und anderen zur Seite stünden. "Wir brauchen gute Menschen, die Gutes tun", betonte der Bischof.

Genn äußerte sich anlässlich des bundesweiten Caritas-Sonntags, der in diesem Jahr unter dem Motto "Sei gut, Mensch" steht. In vielen Pfarrgemeinden werden am kommenden Sonntag ehrenamtliche Caritas-Gruppen in den Gottesdiensten über ihre Arbeit informieren und Geld sammeln. Der Caritas-Sonntag wird traditionell im September in allen katholischen Kirchen Deutschlands begangen.

epdl lwd fu

Meldungen

Top Meldung
Cornelius-Bundschuh im Gespräch
Der badische Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh hat sich dafür ausgesprochen, dass Altenheime und Werkstätten für behinderte Menschen in der Corona-Pandemie weiter zugänglich bleiben. Spannungen zwischen Freiheit und Verantwortung müssten neu ausbalanciert werden.