Corona-Infizierte nach Gottesdienst in Bremerhavener Pfingstgemeinde

Corona-Infizierte nach Gottesdienst in Bremerhavener Pfingstgemeinde

Nach dem Ausbruch des Coronavirus im Zuge eines Gottesdienstes einer freikirchlichen Pfingstgemeinde in Bremerhaven sind nach Angaben der Behörden bisher 20 Personen positiv getestet worden. Es könnten noch mehr dazukommen, sagte Bremerhavens Magistratssprecher Volker Heigenmooser am Freitag dem epd. Bisher seien 43 Kontaktpersonen ermittelt worden und in Quarantäne. Sie kommen den Angaben zufolge aus Bremerhaven und dem umliegenden Landkreis Cuxhaven. Am Gottesdienst hätten etwa 150 Besucher teilgenommen, darunter auch Gäste, die später positiv getestet worden seien, sagte Heigenmooser.

Sogenannte Containment-Scouts des Gesundheitsamtes versuchen weiterhin, Kontakt- und Infektionswege aufzudecken. Der Corona-Krisenstab in Bremerhaven will im Laufe des Tages über den aktuellen Stand des Infektionsgeschehens in der Gemeinde und im Umfeld der Pfingstler informieren. In einer Frankfurter Baptistengemeinde sind inzwischen 200 Personen im Umfeld der Gemeinde positiv getestet worden. Neun an Covid-19 Erkrankte würden in Krankenhäusern behandelt, eine Person auf der Intensivstation, teilte das Gesundheitsamt Frankfurt am Main mit.

Meldungen