Papst fordert Gläubige zu häuslichem Gebet an Ostern auf

Papst fordert Gläubige zu häuslichem Gebet an Ostern auf

Papst Franziskus hat die Gläubigen, die sich wegen der Corona-Krise nicht in Kirchen versammeln können, aufgefordert, an Ostern "mit Hilfe der technologischen Mittel" zu Hause zu beten. "Sammeln wir uns im Geist rund um die Kranken, ihre Angehörigen und diejenigen, die sie voll Aufopferungsbereitschaft pflegen, beten wir im Licht des Osterglaubens für die Toten", sagte er am Sonntag beim Angelusgebet nach dem Palmsonntagsgottesdienst im römischen Petersdom.

Der Gottesdienst fand wegen der Ausgangssperre in Italien nicht wie gewöhnlich in Anwesenheit von Zehntausenden Gläubigen nach einer Prozession mit Oliven- und Palmzweigen auf dem Petersplatz statt, sondern in einem weitgehend leeren Petersdom. Für die Liturgie war ein Kruzifix aus der römischen Kirche San Marcello aufgestellt worden. Wenige Wochen, nachdem die Römer das Pestkreuz im 16. Jahrhundert bei Prozessionen durch die Straßen der Stadt getragen hatten, endete die damalige Pest-Epidemie.

Beim Palmsonntagsgottesdienst beklagte der Papst die "dramatische Situation der Pandemie", in der Gewissheiten ins Wanken gerieten, Erwartungen enttäuscht würden und sich ein "Gefühl bedrückender Verlassenheit" breitmache. In dieser Notlage fordere Jesus Christus auf, Mut zu haben und auf seinen Trost zu vertrauen.

In Zeiten der Pandemie zeigten sich die "wahren Helden", betonte das katholische Kirchenoberhaupt. Es seien nicht diejenigen, die Ruhm, Geld und Erfolg hätten, sondern die Menschen, die sich für andere aufopferten. Die Corona-Epidemie dränge die Menschen, "die ernsten Dinge ernst zu nehmen und uns nicht in Belanglosigkeiten zu verlieren". Angesichts der Isolation infolge von Kontaktsperren rief Franziskus dazu auf, "mit denen Kontakt zu halten, die leiden, die allein sind und bedürftig".

Der Papst wird die Gottesdienste der Kar- und Ostertage in diesem Jahr ohne Anwesenheit von Gläubigen im Petersdom feiern. Allein den Kreuzweg, der am Karfreitag am Kolosseum gewöhnlich einen der Höhepunkte der Feiern in Rom darstellt, wird Franziskus auf den Stufen des Petersdoms beten.

Meldungen

Top Meldung
Christen in Deutschland haben wieder Pfingstgottesdienste in den Kirchen feiern können - unter strengen Hygieneauflagen. Der Papst betete sein Mittagsgebet erstmals wieder mit Pilgern auf dem Petersplatz in Rom.