Entwicklungsminister fordert Stabilisierungspaket für arme Länder

Entwicklungsminister fordert Stabilisierungspaket für arme Länder

Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat wegen der Corona-Krise ein "umfassendes, international abgestimmtes Stabilisierungspaket" für arme Staaten gefordert. "Die Corona-Pandemie trifft mit aller Härte jetzt die Ärmsten in den Entwicklungsländern", sagte Müller dem Berliner "Tagesspiegel" (Freitag). Das Stabilisierungspaket solle arme Länder in den Bereichen Gesundheit, Ernährung, soziale Sicherung und Wirtschaft unterstützen.

Deutschland werde "seine entwicklungspolitischen Maßnahmen in diesen Bereichen gezielt verstärken", sagte Müller. Neben den humanitären Folgen werde die Corona-Krise in den Entwicklungsländern auch dramatische wirtschaftliche Auswirkungen haben. "Wir dürfen die Menschen in den ärmsten Ländern nicht allein lassen", mahnte Müller.

Meldungen

Top Meldung
Die Zahl der Menschen, die sich bei einem Gottesdienst einer freien Baptistengemeinde in Frankfurt mit dem Coronavirus infiziert haben, hat sich leicht erhöht.