Kreuzchor und Thomanerchor tauschen ihre Kirchen

Thomaner dirigieren spielerisch

© epd-bild/Peter Endig

Thomaner dirigieren spielerisch den Leipziger Thomanerchor vor der Motette in der Leipziger Thomaskirche.

Kreuzchor und Thomanerchor tauschen ihre Kirchen
Der Dresdner Kreuzchor und der Thomanerchor Leipzig wechseln im Januar ihre angestammten Plätze.

Beim "Kanzel- und Musiktausch" am 25. Januar gestalten die Dresdner Sänger die Samstagsmotette in der Leipziger Thomaskirche, die Thomaner singen am selben Tag in der Kreuzkirche bei der traditionellen Vesper, wie der Thomanerchor am Donnerstag mitteilte. Tauschen werden auch die beiden Pfarrer.

Die Predigt in der Dresdner Vesper hält Thomaskirchenpfarrer Martin Hundertmark. In der Leipziger Motette spricht Kreuzkirchenpfarrer Holger Milkau. Kreuzchor und Thomanerchor pflegen jeweils eine mehr als 800-jährige eigene Tradition. Erstmals hatten die beiden berühmten sächsischen Knabenchöre 2004 ihre Plätze für Gottesdienste getauscht. Traditionell treten beide Chöre auch jährlich im Fußball gegeneinander an.

Meldungen

Top Meldung
Tipps der EKHN gegen Coronavirus in der Kirche.
Die EKD sieht angesichts der derzeit bekannten Coronavirus-Fälle in Deutschland keinen Grund zu übertriebener Sorge oder gar zur Panik. "Trotzdem wird es viele Menschen geben, die sich Sorgen machen, wenn sie am Abendmahl teilnehmen", sagte ein EKD-Sprecher.