Nikolaus beantwortet wieder Kinderbriefe

Nikolaus beantwortet wieder Kinderbriefe

Das Nikolauspostamt im saarländischen St. Nikolaus beantwortet von kommendem Donnerstag an wieder Kinderbriefe. An diesem Tag wird der einstige Bischof von Mitra in einer Kutsche auf den Nikolausplatz vorfahren, um mit seinem goldenen Schlüssel die Amtspforte zu öffnen, wie der Verein Festausschuss St. Nikolaus am Samstag in Großrosseln ankündigte. Dort warteten bereits Postsäcke mit Tausenden Kinderbriefen aus aller Welt. Der Nikolaus wird einige davon höchstpersönlich beantworten und mit dem Nikolaus-Sonderstempel versehen, wie es hieß.

Bis Heiligabend würden alle Einsendungen gelesen. "Ob nach Hawaii, Singapur oder Kaiserslautern, ob nach New York, Moskau oder Warschau, jedes Kind erhält eine Antwort!", versicherte der Festausschuss. Unterstützt wird die Kinderbriefaktion von Helferinnen und Helfern der Deutschen Post.

Das Weihnachtspostamt in St. Nikolaus besteht seit 1966. In diesem Jahr erwarten die ehrenamtlichen Helfer demnach 245.000 Briefe mit Wünschen, Bildern, Gedichten, Sorgen und Nöten.

Meldungen

Top Meldung
Opfer und Betroffene des rechtsextremistischen Anschlags von Halle haben bisher insgesamt 350.000 Euro als Entschädigung erhalten. Das bestätigte ein Sprecher des Bundesjustizministeriums am Sonntag in Berlin.