Festwochen zum 200. Geburtstag von Clara Schumann

Festwochen zum 200. Geburtstag von Clara Schumann
Deutschland spricht 2019

Leipzig (epd). Mit einem Konzert des Gewandhausorchesters werden am 12. September die Leipziger Schumann-Festwochen eröffnet. Auf dem Programm im Gewandhaus steht das einzige Klavierkonzert von Clara Schumann sowie Robert Schumanns "Frühlingssinfonie", wie der Leipziger Schumannverein als Mitveranstalter am Freitag mitteilte. Das Festival steht in diesem Jahr ganz im Zeichen von Clara Schumanns Geburtstag, der sich am 13. September zum 200. Mal jährt.

Die Festwochen 2019 bieten bis zum 29. September mehr als ein Dutzend Veranstaltungen. Sie sind der Höhepunkt im Leipziger Festjahr "Clara19".

Die Pianistin und Komponistin Clara Schumann wurde 1819 als Clara Wieck in Leipzig geboren und wurde dort von ihrem Vater Friedrich Wieck zur Pianistin ausgebildet. 1840 heiratete sie Robert Schumann. Ihre ersten vier Ehejahre verbrachte sie in ihrer Heimatstadt. Am einstigen Wohnort in der Inselstraße ist heute ein Museum eingerichtet. Eine neue Dauerausstellung über das Künstlerpaar ist dort ab 14. September zu sehen.