Hessischer Beauftragter Becker: AfD befördert Antisemitismus

Hessischer Beauftragter Becker: AfD befördert Antisemitismus

Der hessische Antisemitismusbeauftragte Uwe Becker erhebt schwere Vorwürfe gegen die AfD. "Ich glaube, dass die AfD in hohem Maße das Klima befördert, in dem Antisemitismus wächst", sagte der CDU-Politiker in einem Interview mit der "Frankfurter Rundschau" (Montag). Die AfD sei sicher ein Teil der gesellschaftlichen Enthemmung, mit der Antisemitismus wieder um sich greife.

Inzwischen gehe es nicht nur um die Ränder, sondern um die breite Mitte der Gesellschaft, in der antisemitische Stereotype verbreitet seien. "Ich glaube, es ist nicht fünf vor zwölf, sondern schon zehn nach zwölf, wenn wir genau hinschauen", sagte der Frankfurter Stadtkämmerer, der im April zum Antisemitismusbeauftragten ernannt worden war.

epd kfr

Meldungen

Top Meldung
Münchner Frauenkirche
Bei einem ökumenischen Gottesdienst hat der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm den Menschen gedankt, die sich in der Seenotrettung und Unterstützung von Flüchtlingen engagieren.