Öffentliche Tafel bietet gemeinsames Mahl auf Kölner Heumarkt

Öffentliche Tafel bietet gemeinsames Mahl auf Kölner Heumarkt
Eine hundert Meter lange Tafel hat am Samstag am Heumarkt in Köln Gästen ein gemeinsames Essen geboten.

Der Bundesverband der Tafeln hatte Spender, Tafel-Aktive, Kunden sowie Interessenten zum Genuss von Kölnischen Spezialitäten und zum Austausch mit anderen Gästen eingeladen. Die Aktion bildete den Abschluss des 23. Bundestafeltreffens, zu dem nach Veranstalterangaben von Donnerstag an rund 700 Tafel-Aktive aus ganz Deutschland zusammengekommen waren. Eröffnet wurde die öffentliche Tafel-Aktion von der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos). 


Die Tafeln retten jährlich nach Angaben der Tafel-Vereine rund 264.000 Tonnen Lebensmittel vor der Vernichtung und geben sie an 1,5 Millionen Menschen weiter. Etwa 60.000 Ehrenamtliche unterstützen die Arbeit der Tafeln.

Meldungen

Top Meldung
Gottesdienste sind zu den Osterfeiertagen wegen der Corona-Krise verboten.
Wegen der Corona-Pandemie sind Gottesdienste untersagt. Die Kirchen trifft das vor allem an Karfreitag und Ostern, den höchsten christlichen Feiertagen. Leitende Geistliche zeigen Verständnis für das Verbot, ein Staatsrechtler ist skeptisch.