Ticketverkauf für Kirchentag gestartet

Pappwürfel als Sitzgelegenheiten auf dem Kirchentag 2019

© Bernd Thissen/dpa

Das Programm für den 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag steht, der Ticketverkauf ist gestartet.

Deutschland spricht 2019
Ticketverkauf für Kirchentag gestartet
Gut fünf Wochen vor dem Kirchentag in Dortmund hat der Vorverkauf für die Großveranstaltung begonnen. An 43 Verkaufsstellen in ganz Deutschland können ab sofort Dauer-, Tages- oder Abendkarten sowie Tagungsmappen mit dem Kirchentagsprogramm gekauft werden, wie die Geschäftsstelle am Montag in Dortmund mitteilte.

Eine Dauerkarte für das Protestantentreffen vom 19. bis 23. Juni kostet zum Normalpreis ohne Übernachtung 108 Euro, eine Tageskarte 35 Euro und eine Abendkarte 16 Euro. Außerdem gibt es vergünstigte Karten unter anderem für Familien, Studenten und Senioren. Die Karten enthalten einen Fahrausweis für das gesamte Tarifgebiet des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr und für das Gebiets des Westfalentarifs.

Unter den Verkaufsstellen sind den Angaben zufolge viele christliche Buchhandlungen und Weltläden. In Dortmund können Interessierte an fünf Orten Eintrittskarten erwerben: im Reinoldiforum, in der Buchhandlung Bonifatius, bei Dortmund Tourismus, im Kundencenter des Verkehrsbetriebs DSW 21 und in der Geschäftsstelle des Kirchentages in der Kronenburgallee 7. Besucher können zudem Tickets online bestellen und sie während des Kirchentages direkt auf dem Veranstaltungsgelände erwerben.

Zum 37. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund werden bis zu 100.000 Dauerteilnehmer und viele tausend Tagesbesucher erwartet. Das Protestantentreffen steht unter der Losung "Was für ein Vertrauen". Auf fast 2.400 Veranstaltungen sollen neben Glaubensfragen auch gesellschaftliche Themen wie Migration, Umwelt und Frieden in den Blick gerückt werden.