Deutschland ist Missionsland geworden

Deutschland ist Missionsland geworden
Als einen "Glücksfall" für die Weitergabe des christlichen Glaubens hat der frühere Vorsitzende der Unions-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, den Hänssler-Verlag bezeichnet.

Bei der Jubiläumsfeier zum 100-jährigen Bestehen des evangelischen Medienunternehmens sagte Kauder am Freitagabend in Sindelfingen bei Böblingen, Deutschland sei zum Missionsland geworden. Ihn sorge nicht die zunehmende Zahl von Muslimen im Land, sondern das zu leise Auftreten von Christen, betonte der CDU-Politiker.

Friedhelm Loh, Vorsitzender der Stiftung Christliche Medien, lobte die Lebensleistung des 92-jährigen Friedrich Hänssler, der den Verlag von seinem Vater übernommen hatte. Der Hänssler-Verlag gehört seit 2002 zur Stiftung Christliche Medien. Der Hänssler-Verlag wurde 1919 in Plieningen bei Stuttgart zunächst als Liedverlag gegründet. Zu seinen größten Erfolgen zählen die Liederbuchreihen "Jesu Namen nie verklinget" und "Feiert Jesus".

Meldungen

Top Meldung
In Wolfsburg ist das Coronavirus auf bisher ungeklärte Art in ein Pflegeheim für demenzkranke Menschen eingedrungen. Zwölf von ihnen starben binnen weniger Tage. In Politik und Kirche löst die Entwicklung Besorgnis und Erschütterung aus.