Islamischer Theologe Khorchide gründet muslimische Gemeinschaft

Der Islamwissenschaftler Mouhanad Khorchide  hat die "Muslimische Gemeinschaft NRW" gegründet.

© epd-bild/Friedrich Stark

Der Islamwissenschaftler Khorchide steht für einen weltoffenen und dialogbereiten Islam.

Islamischer Theologe Khorchide gründet muslimische Gemeinschaft
Der islamische Theologe Mouhanad Khorchide hat eine "Muslimische Gemeinschaft NRW" gegründet.

Der Verein, der für einen weltoffenen Islam stehen soll, will den nicht organisierten Muslimen in Deutschland eine Stimme geben, wie es in der Gründungserklärung heißt. Vorsitzender ist Khorchide, der Direktor des Zentrums für Islamische Theologie an der Universität Münster ist. Mitgründerin ist die Integrationsstaatssekretärin der NRW-Landesregierung, Serap Güler (CDU).

Der Islam habe vielfältige theologische, kulturelle und strukturelle Ausprägungen, die von den bestehenden muslimischen Institutionen in Deutschland nicht in Gänze repräsentiert würden, heißt es weiter in der Gründungserklärung. Der Verband wolle daher der Politik einen weiteren Ansprechpartner bieten, der die unartikulierten Positionen von Muslimen in Deutschland wiedergebe.

Muslime würden oft nur auf ihre Religionszugehörigkeit reduziert, hieß es in der Erklärung weiter. Sie würden oft mit den weltweit verbreiteten Gewalttaten anderer in Verbindung gebracht. Die Muslimische Gemeinschaft NRW wolle sowohl gegen diese Stigmatisierung als auch gegen menschenverachtende Handlungen aktiv an der Gesellschaft und der Verteidigung der Menschrechte mitwirken. Friedliches Zusammenleben in einer immer pluraler werdenden Gesellschaft könne nur durch die Achtung der Menschenrechte, der Freiheit und der Demokratie gewährleistet werden, unterstreicht die Muslimische Gemeinschaft.

Der Islamwissenschaftler Khorchide steht für einen weltoffenen und dialogbereiten Islam. In seinem Buch "Islam ist Barmherzigkeit" wirbt Khorchide dafür, die Aspekte der Barmherzigkeit und der Liebe im Islam stärker in den Blick zu nehmen. Gemeinsam mit dem katholischen Theologen Klaus Stosch veröffentlichte Khorchide unter dem Titel "Der andere Prophet" gemeinsame Forschungen über das Jesusbild im Islam. Der islamische Theologe wird auch auf dem Evangelischen Kirchentag im Juni in Dortmund gemeinsam mit der evangelischen Theologin Johanna Haberer eine christlich-muslimische Bibelarbeit halten und auf einem Podium des Zentrums Bibel unter dem Titel "Gottes Wort ist Menschenwort" diskutieren.

 

Meldungen

Top Meldung
Ein ökumenischer Gottesdienst im Münchner Liebfrauendom soll am 14. Dezember 2019 an die im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlinge erinnern.
Mit einer Mahnwache und einem ökumenischen Gottesdienst im Münchner Liebfrauendom soll am 14. Dezember an die im Mittelmeer ertrunkenen Flüchtlinge erinnert werden.