Personen

Mouhanad Khorchide

Prof. Dr. Mouhanad Khorchide

Foto: WWU Münster/Peter Grewe

Mouhanad Khorchide (geboren 1971) ist seit dem Wintersemester 2010/11 Professor für Islamische Theologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Zuvor lehrte er in Wien. Der Islamwissenschaftler stammt aus dem Libanon, lebte bis zu seinem 18. Lebensjahr in Saudi-Arabien und emigrierte mit seiner Familie nach Österreich. Khorchide ist bekannt für eine von der Barmherzigkeit Gottes ausgehende Koraninterpretation. Seine Auslegung ist unter dem Titel "Islam ist Barmherzigkeit" beim Herder Verlag veröffentlicht worden. Sein neuestes Buch mit dem Titel "Gott glaubt an den Menschen. Mit dem Islam zu einem neuen Humanismus" erschien ebenfalls bei Herder.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat das geplante Drei-Religionen-Haus "House of One" als große Chance für die Stadt gewürdigt. Das Projekt sei schon jetzt Symbol für Toleranz, Offenheit und erfolgreichen Dialog der Religionen in Berlin, erklärte Müller.
Der Islamwissenschaftler Mouhanad Khorchide  hat die "Muslimische Gemeinschaft NRW" gegründet.
Der islamische Theologe Mouhanad Khorchide hat eine "Muslimische Gemeinschaft NRW" gegründet.
Jesus spielt im Koran laut dem Islamwissenschaftler Mouhanad Khorchide eine größere Rolle als bislang angenommen. Der Koran gebe Hinweise, dass Jesus bedeutender als nur als Gesandter Gottes gesehen werden solle, sagte Khorchide beim Katholikentag in Münster.
RSS - Mouhanad Khorchide abonnieren