800 Jahre Deutscher Orden

Deutschland spricht 2019
800 Jahre Deutscher Orden
Bad Mergentheim feiert dieses Jahr "800 Jahre Deutscher Orden in Mergentheim - 1219 - 2019". Bis heute sei das Stadtbild vom Deutschen Orden geprägt, teilte das Deutschordensmuseum am Wochenende auf seiner Homepage mit. Von 1525/27 an war die Stadt sogar für nahezu 300 Jahre Hauptsitz der Ordensregierung und Residenz des Hochmeisters.

Von hier aus wurden bis zur Auflösung durch Napoleon 1809 die Niederlassungen des Ordens in ganz Europa regiert und verwaltet. Die katholische Ordensgemeinschaft, auch Deutschherrenorden oder Deutschritterorden genannt, ist als Ritterorden in der Zeit der Kreuzzüge entstanden.

Das Jubiläum wird den Angaben zufolge unter anderem am 16. Juni mit einem "Tag der offenen Tür/Schlosserlebnistag für Familien" im Bad Mergentheimer Schloss gefeiert, das auch das Deutschordensmuseum beherbergt. Von Juli bis Januar 2020 gibt es dort die Sonderausstellung "Mythos und Wahrheit. Deutscher Orden im Südwesten". Ein Festakt im Dezember anlässlich des Jubiläums des Hohenloheschen Erbvergleichs ist öffentlicher Abschluss des Jubiläumsjahrs.



Am 16. Dezember 1219 wurde demnach der "Grundstein" für die Stadtwerdung und für die Deutschordensresidenz Mergentheim gelegt. Durch einen Erbvergleich erhielt der Deutsche Orden Besitz und Rechte aus dem Haus Hohenlohe in Mergentheim und im Umland. Ursache war, dass Andreas von Hohenlohe dem Priester- und Ritterorden beitrat. Er schloss dabei mit seinen beiden weltlich gebliebenen Brüdern Gottfried und Konrad einen Teilungs- und Abfindungsvertrag und übereignete seinen Besitzanteil dem Orden.

Eine knappe Woche später traten auch die Hohenlohe-Brüder Heinrich und Friedrich dem Deutschorden bei mitsamt ihren Besitzungen. Aus Mergentheim entwickelte sich eine städtische Siedlung, jedoch ohne förmliches Stadtrecht. Die Bürger bemühten sich darum. Weil aber der Deutsche Orden politisch mächtig war, verlieh 1340 Kaiser Ludwig der Bayer dem Orden und nicht der städtischen Bürgerschaft das Stadtrecht. So wurde Mergentheim zur Deutschordensstadt.

Meldungen

Top Meldung
Von einer gebastelten Papierkirche führen Münzstücke wie ein Weg aus der Kirche heraus.
Eine Zwischenbilanz zu ihrem Liegenschaftsprojekt hat die Evangelische Landeskirche in Baden gezogen. Mit dem Projekt "Die Zukunft unserer Häuser" will die Kirche ihren Gebäudebestand nachhaltig der demografischen und finanziellen Entwicklung anpassen.

aus dem chrismonshop

Das chrismon-Familienjahrbuch
Warum beginnt das Kirchenjahr im Dezember? Wie nennen die Astronomen den Morgenstern? Und wie geht noch mal das berühmte Lied dazu? Das neue Jahrbuch für Familien mit kleinen...